Geheime Quellen Hot

Michael Brinkschulte   12. Juli 2020  
Geheime Quellen

Hörbuch

Untertitel
Commissario Brunettis neunundzwanzigster Fall
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
7
Internetlink
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Als Vittorio Fadalto in einer Sommernacht auf dem Rückweg von der Arbeit mit dem Motorrad verunglückt, glauben alle an einen Unfall. Nur nicht seine Frau, die Brunetti um Hilfe bittet. Wollte tatsächlich jemand Fadalto etwas Böses? Oder sind das nur Hirngespinste seiner schwerkranken Frau? Brunetti braucht all seine Intuition – und enthüllt schließlich ein Verbrechen größeren Ausmaßes mit Folgen für die Gewässer des ganzen Veneto.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Die ungekürzte Lesung ist auf sieben CDs verteilt, die 531 Minuten Spielzeit bieten. Gelesen wird das Hörbuch von Joachim Schönfeld, der die Stimmungen der Handlung gut aufgreift und stimmlich unterstützt. Die CDs stecken jeweils in bedruckten Papphüllen und sind gemeinsam mit einem Booklet in einer Box untergebracht. Das Booklet bietet u.a. Angaben zu Autorin, Sprecher und die Trackliste der CDs.
Das Coverbild bietet einen guten Hinweis auf die Wasser-Thematik, die sich durch diesen Roman zieht.
 
 
Resümee:
 
Commissario Brunetti ist inzwischen schon an seinem 29. Fall und muss diesmal einiges verkraften. Die Begegnung mit der Frau des verunglückten Fadalto, die im Hospiz betreut wird, lässt Brunetti nicht kalt. Er sagt ihr zu, sich um den Fall zu kümmern, der von allen anderen als Unfall abgetan wurde. Doch neben den Ereignissen um Fadalto, die Brunetti beschäftigen, wird er von seinem Vorgesetzten einmal mehr mit anderen Aufgaben betraut. Denn die Frau einer hochstehenden Persönlichkeit ist Opfer eines Verbrechens geworden und die öffentliche Sicht auf Venedig steht auf dem Spiel. So kommt es auch, dass Brunetti einem alten Weggefährten wiederbegegnet, der ebenfalls an diesen Ermittlungen beteiligt ist.
 
Einmal mehr greift Donna Leon mit ihrem Protagonisten Themen an, die unterschwellige Kritik an der Gesellschaft, Wirtschaft und politischen Seilschaften darstellen. Zudem wird dieser Fall für Brunetti besonders emotional, was durch den Vortrag von Joachim Schönfeld gut herausgestellt wird.
 
Ein Krimi mit leisen Tönen und wenig mitreißender Dynamik in Form actionreicher Sequenzen, der bis zum Schluss unterhält und am Ende eine Gewissensentscheidung Brunettis verlangt.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ