Die Toten von der Falkneralm

Die Toten von der Falkneralm Hot

Michael Brinkschulte   02. Oktober 2016  
Die Toten von der Falkneralm

Hörbuch

Untertitel
Mein erster Fall
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Miroslav Nemec in seinem ersten Fall – Ein mörderisches Wochenende
 
Miroslav Nemec, den viele als Ivo Batic aus dem Münchner Tatort kennen, soll bei einem „Mörderischen Wochenende“ aus einem Krimi lesen und an einer Diskussion teilnehmen. Übermüdet fährt er an einem Freitag im August in das Berghotel Falkneralm, zu dem nur eine einsame Seilbahn führt. Doch das Wochenende wird alles andere als nette Routine: Nicht nur zieht ein gewaltiger Gewittersturm auf, der die Kommunikationsmöglichkeiten lahmlegt, sondern es kommen nacheinander auch drei Gäste zu Tode.
Unfall oder Mord?
 
Miroslav Nemec hat sich einen ersten Roman auf den Leb geschrieben. Seine Lesung lässt den Fall sehr persönlich werden, und niemand weiß so gut wie er, wie er klingen soll.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Der Autor liest selbst. Das ist mal gut, mal schlecht. Hier kommt die gut gelungene Variante, denn Miroslav Nemec bereits als Schauspieler und Hörbuchinterpret bewährt, versteht sein Handwerk, wenn es darum geht mit seiner Stimme Texte in Szene zu setzen.
Die auf vier CDs untergebrachte Lesung stellt eine gekürzte Romanfassung dar, die 4 Stunden 44 Minuten Laufzeit hat.
 
Das Cover ist passend zum Handlungsort gestaltet und vermittelt einen Eindruck von der bergigen Einöde, in der die Morde geschehen. Dem Hörbuch liegt ein Booklet bei, das neben einer Vita des Autors und Sprechers in Personalunion, eine Aufstellung der Romanfiguren in der Reihenfolge ihres Erscheinens beinhaltet. Zudem sind die jeweiligen Spielzeiten der CDs verzeichnet.
 
 
Resümee:
 
Kann das funktionieren, dass ein Autor und Schauspieler sich selbst in einen Roman hinein schreibt? Das war die Frage, die sich mir stellte, als ich das Hörbuch in die Hand bekam. Gespannt legte ich die erste CD ein und war sofort durch die enge Verzahnung von Realität und Fiktion begeistert. Miroslav Nemec setzt sich in den Fokus, stellt Erlebnisse dar, die fiktionaler Natur sind und bindet diese in die durch seine Bekanntheit als Tatort-Kommissar, Hörbuchsprecher und Musiker, in eine reale Szenerie ein. Die Grundsituation eines übermüdeten Schauspielers, der im Rahmen einer Lesereise an einem abgelegenen Ort gebucht wurde, wirkt aus dem Leben gegriffen und auch die Querbezüge zu den Tatortrollen, den Menschen, die den Schauspieler Miroslav Nemec erkennen und als Ivo Batic ansprechen, bilden Dinge ab, wie sie sicherlich viele bekannte Schauspieler erleben.
 
Die daran angeknüpfte Mordserie erweist sich dann als durchweg interessante Krimihandlung, die bis zum Ende hin gut unterhält.
 
Ein gelungener Erstling, bei dem durch die Autorenlesung alles noch ein wenig authentischer wird. Man darf gespannt sein, was Nemec in seinem zweiten Fall erleben wird.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ