Der unschuldige Mörder

Der unschuldige Mörder

Astrid Daniels   29. März 2020  
Der unschuldige Mörder

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ein toter Autor und ein fataler Schuldspruch ...

Lund, Schweden: Vier Literaturstudenten treffen auf den gefeierten Autor Leo Stark. Schnell geraten sie in den Bann des manipulativen Schriftstellers, der sie gleichermaßen fasziniert wie abstößt. Doch eines Nachts verschwindet Stark spurlos. Und obwohl keine Leiche gefunden wird, spricht man den Studenten Adrian des Mordes schuldig. 

Jahre später beschließt Journalist Zack, ein Buch zu schreiben. Das Verbrechen von damals, für das sein Freund Adrian acht Jahre ins Gefängnis musste, hat ihn nie richtig losgelassen. Von dessen Unschuld überzeugt, ist er fest entschlossen, die Wahrheit aufzudecken. Doch bei seinen Recherchen stößt er auf den Widerstand seiner ehemaligen Studienfreunde. Alle scheinen sie etwas vor Zack zu verbergen. Und dann taucht plötzlich Leo Starks Leiche auf...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,5

„Der unschuldige Mörder“ von Mattias Edvardsson verspricht Spannung und einen mitreißenden Thriller. Das Hörbuch kann leider mit den anderen Werken des Autors nicht mithalten und ist in der Originalausgabe bereits im Jahr 2016 erschienen. Es handelt sich also um eins der früheren Werke des Autors. 

Die Geschichte baut sich langsam auf, was anfangs noch nicht schlimm ist. Jedoch verändert sich das Erzähltempo nicht. Vielmehr plätschert die Geschichte die gesamte Zeit über nur so dahin. 

Der Sprecher Torben Kessler hat eine gute Arbeit abgeliefert. Er variiert Stimmfarbe, Tempo und Betonung. Auch das Cover passt zur Geschichte.
Leider konnte mich dieses Werk des Autors nicht überzeugen. Die Geschichte dümpelt lange Zeit vor sich hin und wirkt insgesamt sehr langatmig. Matthias Edvardsson bedient alle Klischees, die in Bezug auf den Alltag eines Studenten existieren. Nebenschauplätze werden in aller Ausführlichkeit betrachtet und die eigentliche Ermittlungsarbeit wird nur am Rande thematisiert. "Der unschuldige Mörder" ist nicht das stärkste Werk des Autors 

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ