Das Walmesser Hot

Christine Rubel   22. Januar 2017  
Das Walmesser

Hörbuch

Untertitel
Ein Färöer-Krimi
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eine kleine Inselgruppe im Nordatlantik. Dreihundert Tage im Jahr Regen. Die Menschen leben von Fischfang, Schafzucht und der Jagd auf Grindwale. Wer freiwillig hierherkommt, ist anderswo vor etwas geflohen. Dass er seine Vergangenheit nicht einfach hinter sich lassen kann, erkennt John Callum erst, als er eines Morgens auf einem Steinklotz im Hafen erwacht - ohne Erinnerung an den letzten Abend, aber mit einem blutigen Messer in seiner Tasche. Und in der färöischen Hauptstadt Tórshavn gibt es an diesem Tag nur ein Gesprächsthema: den Mord. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

John Callum ist auf der Flucht vor seiner Vergangenheit. Etwas Schreckliches ist geschehen, das ihm immer wieder grauenvolle Alpträume beschert. Er hofft, auf den Färöer-Inseln zu vergessen – und vergessen zu werden. Doch auf dieser von der restlichen Welt abgeschnittenen Inselgruppe wird er misstrauisch beäugt. Warum möchte jemand dort freiwillig hinziehen? Trotz ständigem Regen und schlaflosen Nächten faszinieren ihn die überwältigende Natur und die freundlichen Menschen. Bis auf den ein oder anderen, die ihn lieber von hinten sähen. Nun ist einer von ihnen tot und ihm fehlt jede Erinnerung an die Nacht des Mordes. Damit befindet er sich in einem neuen Alptraum, der ihn lebenslang ins Geffängnis bringen kann.
Ein sehr eindringlicher Krimi in einer ungewöhnlichen und wunderschönen Landschaft. Über Menschen, die jahrhunderte lang um ihre Existenz kämpfen mussten. Über Schuldgefühle und Selbstzweifel. Über eine Inselgruppe, die einen ganz eigenen Reiz hat. Über Walfang, der grausam ist, aber die Bewohner ernährt. Die Handlung ist so rau wie das Klima und atmosphärisch sehr dicht erzählt. C.R. Neilson hat mich in seinen Bann gezogen. Definitiv. Spannend. Temporeich. Absolut fesselnd. Mit einem Antihelden und einem einheimischen Kommissar, der zuviel Columbo geschaut hat. Martin Bross ist ein guter Sprecher, der die Figuren mit Leben füllt, wirkt aber für die Hauptfigur stimmlich etwas zu jung. Dargeboten wird die kaum gekürzte Lesung auf zwei MP3s im übergroßen Pappschober mit einer Lauflänge von knapp 13 h. Die Aufmachung ist sehr gelungen und bietet zusätzlich einen Stadtplan vor Tórshavn.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ