Carpe Vinum Hot

Nico Steckelberg   09. November 2012  
Carpe Vinum

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Spitzenkoch und Hobbydetektiv Julius Eichendorff hat schon viele Leichen gesehen, doch damit hat er nicht gerechnet: Ein toter Mann liegt vor seinem Restaurant erstochen mit einem harten Brötchen. Das in dünnen Spitzen endende Teigstück war eine Spezialität des besten Bäckers Bad Neuenahrs. Und genau dieser ist nun tot. Doch es kommt noch schlimmer: Die Tür zu Julius Restaurant ist aufgebrochen und das Familienkochbuch der Eichendorffs gestohlen. Nun geht es um die Ehre der gesamten Sippe! Der neue Fall von Julius Eichendorff härter als ein altes Roggenbrot. Ein spannend-witziger Kurzroman um den kulinarischen Detektiv, kongenial gelesen von Jürgen von der Lippe köstlicher geht nicht!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Oha, das steckt aber einer in der Klemme: Julius Eichendorff hat seiner Polizei-Gattin hoch und heilig versprochen, nie wieder auf eigene Faust zu ermitteln. Aber was soll er denn bitteschön tun, wenn plötzlich ein Toter vor ihm liegt. Vor seinem geliebten Restaurant, der Alten Eiche, erstochen mit ein paar knüppelharten Brötchen? Der Täter hat es auf etwas abgesehen: Eichendorffs Familienkochbuch. Um es wiederzubekommen, muss er unter dem Mantel der Verschwiegenheit um sein Leben kochen. Und natürlich: Keine Polizei, sonst brennt das Buch!

Das Rezept für Carsten Sebastian Henns neuesten Eichendorff-Krimi ist altbewährt. Die mysteriösen Anrufe, die schrulligen bis liebevollen Charaktere, Eichendorffs Art, ein Gericht zu beschreiben – all das ist nicht neu. Man kann bei „Carpe Vinum“ also nicht von einer Neukreation sprechen. Aber man kann genauso wenig behaupten, dass es lieblos aufgewärmt sei. Vielmehr ist dieser Roman wie der Besuch im Lieblingsrestaurant, in dem man bekannte Gerichte bestellt, weil sie eben so verdammt gut schmecken. Dass das Menü dann keine wirkliche Überraschungen mehr zu bieten hat, nehmen wir dabei gern in Kauf.

Jürgen von der Lippe ist einmal mehr ein hervorragender Hörbuchinterpret, der den Witz dieses Krimis genau zu fassen bekommt. Toll!

Ein wenig kurz war dieser Fall schon, aber wer hätte gedacht, dass Julius nach seinem Hochzeitsversprechen jemals wieder die Ermittlungen gegen einen Mörder aufnehmen würde? Deshalb freuen wir uns, einen alten Freund bei dem zu beobachten, was er am besten kann: Kochen und Mörder entlarven. Im Booklet gibt es übrigens wieder einige Rezepte zum Nachkochen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ