Bluthölle Hot

Michael Brinkschulte   07. November 2020  
Bluthölle

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

WENN ER DEINEN NAMEN SCHREIBT, WIRST DU STERBEN
 
Robert Hunter, Profiler beim LAPD, wird ein entsetzliches Buch zugespielt, mit Skizzen und Fotos von Folter-Morden, so grausam wie spektakulär. Noch bevor Hunter das erste Opfer identifizieren kann, meldet sich der Killer bei ihm. Er will seine Aufzeichnungen zurück. Und er droht: Wer sein Buch gesehen hat, muss sterben. Auch Robert Hunter …
 
 
Dank UVE TESCHNERS Lesung bekommen Thriller-Fans immer wieder Gänsehaut – so auch beim 11. Fall für Robert Hunter und Carlos Garcia.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Uve Teschners variantenreiche Stimme nimmt den Hörer mit auf eine spannende Reise zwischen Emotion und Brutalität. Dabei gibt Teschner verschiedenen Charakteren eine eigene Stimmfarbe, die dem Hörer die jeweilige Figur näher bringt.
Die auf zwei MP3-CDs untergebrachte gekürzte Lesung fällt mit 590 Minuten Spielzeit ins Gewicht und ist damit 90 Minuten kürzer, als die ungekürzt erhältliche Downloadfassung.
Die beiden CDs sind in einem Digipack zu finden, das neben einzelnen Zitaten aus dem Buch Informationen zu Autor und Sprecher, sowie die Cover der weiteren Hörbücher zu Chris Carters Romanen bereit hält.
 
 
Resümee:
 
Chris Carter konfrontiert seine Protagonisten Robert Hunter und Carlos Garcia diesmal mit einem brutalen und unvorhersehbaren Fall. Als eine Taschendiebin bei ihren Beutezügen ein Notizbuch in die Hände fällt, muss diese feststellen, dass es sich um brisante Aufzeichnungen handelt. Um nicht damit in Verbindung gebracht zu werden, lässt sie die Beute einer Mitarbeiterin der Polizei zukommen, die umgehend Hunter kontaktiert. Der Inhalt des Buches löst Bestürzung und Verwirrung gleichermaßen aus. Sind die aufgezeichneten Morde real? Schnell stellt sich heraus, dass es sich um die grausame Wahrheit handelt. Die gefundenen Fingerabdrücke führen nur zur Taschendiebin, der Täter bleibt unbekannt. Doch eben dieser Täter ist auf der Jagd nach seinem Buch und schnell wird klar, er ist den Lesern seiner Aufzeichnungen auf der Spur. Ein tödlicher Wettlauf ist die Folge.
 
Mit diesem inzwischen elften Fall für Robert Hunter und Carlos Garcia steigt Chris Carter einmal mehr in die düstere Psyche eines Täters ein, der mit äußerster Brutalität vorgeht und dabei unberechenbar bleibt. Geschickte Wendungen und eine schlüssige Inszenierung machen dieses Hörbuch, das von Uve Teschner grandios stimmlich inszeniert wird, zu einem fesselnden Erlebnis für Menschen mit starken Nerven. Die geschilderten Verbrechen werden sehr detailliert dargestellt, wodurch sicherlich einige Hörer abgeschreckt werden. Der erzeugte Spannungsbogen und die emotionale Ebene, die von mehreren Charakteren in den Fokus der Erzählung aufgenommen wird, lassen den Hörer bis zum Ende hin mitfiebern.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ