Weisser Tod Hot

Michael Brinkschulte   03. Mai 2012  
Weisser Tod

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

In einer Schneewehe liegt eine blasse schöne Frau. Ihr Anblick trifft Journalistin Annika Bengtzon bis ins Mark. Doch bevor sie in diesem Mordfall recherchieren kann, bricht eine Katastrophe über sie herein: Ihr Mann Thomas ist in Afrika entführt worden. Die politisch motivierten Geiselnehmer drohen mit seiner Ermordung. Ihre Forderungen sind absurd. Annika reist sofort dorthin und versucht mit allen Mitteln, ihren Mann zu retten.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Nina Petri und Andreas Petri lesen dieses Hörbuch. Dabei übernehmen sie die Parts so, dass die männliche und weibliche Erzählperspektive passend besetzt sind. Die stimmliche Umsetzung passt hervorragend zum Text und nimmt den Hörer bis zum Ende mit.
Die 6 CDs der gekürzten Lesung verzichtet auf ein Booklet. Informationen zu den Sprechern und der Autorin sind knapp gehalten und unter dem ersten Tray abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

In all seiner Brutalität schildert Liza Marklund die Entführung von Thomas, der in Afrika in die Hände von Erpressern landet. Zeitgleich durchlebt seine Frau in der Heimat ebenfalls eine Tortur, da das Schicksal ihres Mannes ungewiss bleibt. Die Forderungen der Geiselnehmer sind so hoch, dass sie nicht zahlen kann. Erst intensive Verhandlungen führen zu einem Kompromiss, doch der …

Manchmal frage ich mich, wer den Rückentext zu Hörbüchern schreibt und ob diese Personen das Hörbuch gehört oder das Buch gelesen hat. In diesem Fall ist es wieder einmal so, dass ich aufgrund der Aussage des Rückentextes ‚…reist sofort dorthin…‘ ganz andere Erwartungen hatte, die durch den Inhalt so nicht erfüllt wurden. Erst nach 4 CDs reist die Frau des Entführungsopfers nach Afrika, zuvor stehen nervenzerreißende Verhandlungen vom Heimatland aus.

Das Hörbuch fällt spannend aus, bietet mehrere Handlungsstränge, von denen der des einleitenden Mordfalles später wenig aufgegriffen wird. Die drastischen Schilderungen der Bedingungen in denen die Entführungsopfer um ihr Überleben kämpfen fallen so deutlich aus, dass es für zarte Gemüter etwas zu viel des Guten sein kann. Aber gerade diese realistische Schilderung spiegelt leider die Abläufe in der Welt wider.

Ein zeitweise mitreißender Roman, der Abgründe aufzeigt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ