Schweinskopf al dente Hot

Christine Rubel   18. Dezember 2011  
Schweinskopf al dente

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4

Rückentext

Stirb, du Sau!
Was für eine Sauerei! Als Richter Moratschek zu Bett gehen will, findet er dort statt seiner Schlafmütze einen blutigen Schweinskopf. Schnell steht fest: Der „Don Corleone“ von Niederkaltenkirchen kann nur Dr. Küstner sein, der von Moratschek wegen Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde und sich nun rächen will. Kommissar Franz Eberhofer würde lieber Omas Schweinebraten genießen, muss sich aber auf die Spur des gefährlichen „Paten“ begeben, die ihn bis nach Italien führt. Der dritte Fall für den Eberhofer Franzl – Regionalkrimi-Kult gelesen von Star-Sprecher Christian Tramitz.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,5

In seinem dritten Fall bekommt es der Eberhofer Franz mit einem Psychopathen zu tun. Der ist zwar schon von Richter Moratschek verurteilt, kann aber aus dem Gefängnis fliehen und schwört dem Richter blutige Rache. Der hat verständlicherweise Angst und beordert Franz zum Bodyguard.
Was nicht gut kommt, denn die Drohungen sind dubios und wenn nicht der Eberhofer Senior wäre, würde Franz lieber mit seinem Hund Ludwig durch die Wälder laufen und seinen alltäglichen Pflichten nachkommen, als dem Richter zur Seite zu stehen. Doch während sich Richter und Eberhofer Senior bei Wein und Beatles anfreunden, ist der Psychopath nicht weit.....

Rita Falk hat mit dem Eberhofer Franz einen Polizisten geschaffen, der vor nichts und niemanden Respekt hat, außer der Oma. Die kocht zwar fantastisch und umsorgt ihren Bub, aber egal ob Sonderangebot oder Wallfahrt, Oma sagt und Franz macht. Der setzt sich auch für Recht und Ordnung ein, immer frohgemut, mit einer vielleicht etwas locker sitzenden Pistole, aber sonst... einwandfrei. Egal ob es um türkische Familienprobleme, Tribünentransporte, Sonderangebote oder nach Italien ausgewanderte Freundinnen geht, er hat alles im Griff.

Ich hätte nicht gedacht, dass Christian Tramitz als Eberhofer Franz bestehen kann, aber ich habe mich getäuscht. Mit seinem bayrischen Dialekt könnte man ihn sich auch in einer Verfilmung vorstellen. Das Hörbuch gewinnt jedenfalls. Spannend, aber auch mit genügend Humor ist die gut gekürzte Lesung unbedingt empfehlenswert.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ