Griessnockerlaffäre Hot

Christine Rubel   19. Dezember 2012  
Griessnockerlaffäre

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
5

Rückentext

Jetzt langt´s! Franz Eberhofer unter Mordverdacht – da werden doch die Kühe auf der Alm verrückt! Als im Polizeihof Landshut ein toter Polizist gefunden wird, ist Franz der Hauptverdächtige. Schließlich handelt es sich um seinen erklärten Erzfeind Barschl, mit dem er am Abend vorher einen Riesenkrach hatte. Dann wird auch noch die Mordwaffe gefunden: Franz Eberhofers Hirschfänger. Zum Glück ist der Birkenberger Rudi zur Stelle, um den delikaten Fall aufzuklären, und natürlich gibt auch der Moratschek seinen Senf dazu. Der vierte Fall für den Franz – gelesen von Star-Sprecher Christian Tramitz.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wen der Eberhofer Franz nicht leiden kann, der merkt das auch. So macht er auch keinen Hehl daraus, das er seinen Vorgesetzten in Landshut und seine Methoden niederträchtig findet. Leider macht ihn das zum Hauptverdächtigen, denn sein Lieblingsfeind wird ermordet. Damit nicht genug, hängt zu Hause der Haussegen schief, denn seine Oma bekommt Besuch und benimmt sich sehr merkwürdig. Sein Vater grummelt vor sich hin, die SEK kann sich der Oma nur mit Handschellen erwehren. Da hilft nur eins, die Ermittlungen selber in die Hand nehmen....

Die ungekürzte Lesung der Grießnockerlaffäre wird natürlich wieder von Christian Tramitz vorgetragen, er ist einfach der personifizierte Eberhofer. Aber er glänzt auch als schwerhörige Oma, grummelnder Papa Eberhofer, feixender Birkenberger und säuselnde Susi.

Für alle Fans vom Franz und der Oma und alle, die es noch werden wollen. Spannend, witzig, mit einem Schuss Wehmut.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ