Die Frauen die er kannte (ungekürzt)

Die Frauen die er kannte (ungekürzt) Hot

Michael Brinkschulte   19. Mai 2014  
Die Frauen die er kannte (ungekürzt)

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

Die Überführung des Serienmörders Edward Hinde 1996 gehörte zu Sebastian Bergmanns Glanzleistungen. 14 Jahre später ist Sebastian nur noch ein Schatten seiner selbst. Als er jedoch erfährt, dass die Reichsmordkommission an einer brutalen Mordserie verzweifelt, kommt neues Leben in ihn. Die Taten tragen eindeutig Hindes Handschrift – doch der sitzt nach wie vor im Hochsicherheitstrakt. Kann Sebastian seinen früheren Kollegen helfen?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Die ungekürzte Lesung auf zwei MP3 CDs bietet sage und schreibe 1174 Minuten Spielzeit, somit rund 730 Minuten mehr Spielzeit als die schon gelungene gekürzte Lesung, der ebenfalls Douglas Welbat seine Stimme lieh.
Auch diese Komplettlesung füllt Welbat mit seiner Stimme aus und weiß den Hörer über die gesamte Zeit an den spannenden Stoff zu fesseln. Die beiden MP3 CDs sind in einem Digipack zu finden, das ohne Booklet daher kommt.
Im Digipack selbst findet sich ein Foto der Autoren nebst kurzer Vita, sowie Verweis auf die Verfilmung mit Rolf Lassgard als Sebastian Bergmann, dessen Konterfei auch das Cover ziert.

Resümee/Abschlussbewertung:

‚Sebastian Bergmann ist zurück. Nach dem ersten Fall ‚Der Mann, der kein Mörder war‘, steigern sich die Autoren in diesem Fall noch einmal. Die Atmosphäre brodelt und der Spannungsbogen steigt bis zuletzt an.
Sebastian will seiner Tochter nahe sein, die von seiner Existenz als Vater nichts weiß, ihn aber in seiner Position als Psychologe kennt, aber nicht mag. Durch eine Mordserie wird Sebastian erneut in das direkte Umfeld seiner Tochter gespült und schnell stellt sich heraus, dass er den zentralen Punkt in den Ermittlungen darstellt. Frauen mit denen Sebastian zu tun hatte sind in Gefahr.

Geschickt bauet das Autorenduo die Geschichte um Sebastian Bergmann auf und nimmt den Hörer mit in verschiedene Gedankenwelten. Einerseits Sebastian, andererseits aber auch der Serienmörder Hinde stehen als Erzählperspektive bereit. Doch es geht weit darüber hinaus, was den Hörer in eine Wissende Position bringt, die mit fiebern lässt. Manches Mal möchte man eingreifen, Warnungen aussprechen.‘

Soweit möchte ich mich hier selbst zitieren, hatte ich doch zuvor schon die auf sechs CDs gekürzte Fassung besprochen.
Die vorliegende Fassung ohne Kürzungen eröffnet dem Hörer, wie bei einer fast Verdreifachung der Spielzeit nicht anders zu erwarten ist, vielfältige weitere Einblicke in die Welt des Protagonisten, aber auch in die seines Gegners, sowie des Umfeldes bei der Mordkommission. Die Charakterstudien, die das Autorenduo einbindet, steigert die Spannung und bei dieser Lesung kann getrost behauptet werden, gibt es auch in der Komplettfassung keine Längen, denn die Struktur passt!
Bessere Thriller mit vergleichbarem Spannungsbogen sind selten. Man darf hoffen, dass das Autorenduo dieses hohe Niveau halten kann und zudem, dass Douglas Welbat als Sprecher auch die weiteren Stories um Sebastian Bergmann als Komplettlesung übernimmt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ