Bußestunde Hot

Nico Steckelberg   20. Mai 2013  
Bußestunde

Hörbuch

Untertitel
10. Fall
aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Spätsommer in Stockholm, Sonntagnachmittag zwischen drei und vier Uhr: In dieser scheinbar friedvollen Zeit geschieht ein buchstäblich unsichtbares Verbrechen. Lena Lindberg, ein Mitglied der A-Gruppe, wird zur ahnungslosen Zeugin des Mordes an einer jungen Frau. Und während ihr Vorgesetzter Paul Hjelm den undankbaren Auftrag erhält, den verschwundenen Geheimdienstchef zu finden, stoßen seine Ermittler auf eine Serie sadistischer, heimtückischer Mordfälle. Als auch Hjelms Tochter Tora ins Visier des Täters gerät, greift die A-Gruppe zu außergewöhnlichen Mitteln …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Es ist der letzte Einsatz für das schwedische Sonderermittler-Team, genannt „die A-Gruppe“. Schon zu Beginn des Falls steht fest, dass es im Etat der schwedischen Polizei kein Budget mehr für Kerstin Holm und ihre Mannschaft geben wird. Also hilft nur eins: Sich ins Zeug legen und den Fall so gut lösen wie nur eben möglich.

Der Fall… das ist eigentlich erst gar kein Fall. Nur durch Bauchgefühl erkennen die Ermittler hinter dem Raubüberfall auf eine Videothek eine weitere Ebene. Sie kommen einem Serientäter auf die Schliche, der es darauf abgesehen hat, anorektische Frauen zu foltern. Aber er ist ihnen stets einen Schritt voraus. Was fehlt, sind nicht nur Spuren, sondern auch das Motiv.

Parallel dazu sucht Paul Hjelm als Einzelkämpfer nach dem verschwundenen Geheimdienstchef. Seine Aufgabe: Wenn er nicht mehr auffindbar ist, bekommst du seinen Job als Geheimdienstchef. Wenn du ihn lebend findest, kehrst du wieder in deinen alten Job zurück. Klingt paradox, doch Hjelm fühlt sich herausgefordert. Und seine Mission, die zunächst wie eine reine Recherche und Dechiffrierung von Rätseln wirkt, ist in jeder Hinsicht tödlich.

„Bußestunde“ ist wieder einmal ein guter Thriller geworden, sehr rund erzählt. Was diesmal fehlt, sind die anonymisierten Intermezzi aus Sicht einer Person, die sich dem Hörer erst am Ende des Romans offenbart. Das macht aber nichts, denn es gibt keinen Zeitpunkt, an dem es „Bußestunde“ an Spannung fehlt. Was mich irritiert hat, ist, dass die nachfolgende Arne-Dahl-Reihe um die „Opcop“-Gruppe (mit teilweise gleichen Charakteren) in Deutschland bereits früher veröffentlicht wurde. Das führte zu einem Break zwischen beiden Serien, der erst jetzt „rund“ wirkt, nachdem „Bußestunde“ endlich als deutsches Hörbuch erschien.

Achim Buch liest den Roman hervorragend! Betonung, Sprachmelodie und Tempo passen über die gesamten 450 Minuten des Hörbuchs gut und harmonisch zum Inhalt des Thrillers.

Meine Empfehlung für Arne-Dahl-Fans: Erst die A-Gruppen-Romane bis zum Ende der Serie genießen, danach mit der OPCOP-Gruppe anfangen. Vor allem auch, weil die persönlichen Entwicklungen der Charaktere sonst einen echten inhaltlichen Sprung machen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ