Die Tür in der Mauer

Die Tür in der Mauer Hot

Ecke Buck   17. Juni 2017  
Die Tür in der Mauer

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Internetlink
Bei Amazon kaufen

Rückentext

„Eines Abends, es war vor gut drei Monaten, erzählte mir Lionel Wallace in einem vertraulichen Gespräch von der Tür in der Mauer.“
 
Mit diesen Worten beginnt eine der einfühlsamsten und ehrlichsten Geschichten, die H.G. Wells jemals verfasst hat. Hier beschreibt er die Sehnsucht eines erfolgreichen Mannes endlich den Frieden zu finden, nachdem er schon lange sucht.
 
Er begegnet der Tür wieder und wieder und jedes Mal scheint sie ihn mehr denn je zu locken.
 
Irgendwann wird er sie betreten.
 
Irgendwann … und für immer aus unserer Welt verschwinden.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
5,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
5,0
Gesamtwertung 
 
6,0

Zunächst muss ich sagen, dass mich die Lautstärkeschwankungen dieses Hörbuchs, die immer dann auftreten, wenn der Sprecher zwischen zwei Charakteren wechselt – es mutet bisweilen an, als habe man die Dialoge und Erzählpassagen so aufgenommen, dass sie direkt nicht nacheinander, sondern getrennt voneinander aufgenommen wurden – extrem nerven.
 
Doch zum Inhalt selbst, der von einem anderen Autor bearbeiteten Geschichte aus der ursprünglichen Feder von H.G. Wells. Die Kurzgeschichte erzählt die Geschichte von Lionel Wallace, der als aufstrebender Politiker seinem Freund, aus dessen Perspektive die Geschichte geschildert wird, von seinen Erlebnissen mit der ‚Tür in der Mauer‘ berichtet. Die schon seit Kindertagen bekannten Männer sitzen zusammen und Wallace erzählt rückblickend und sehr emotional von diesem traumhaften Ort hinter der Tür, den er schon als Kind entdeckte, und erst kürzlich erneut.
 
Dramatisch geht das Geschehen zu Ende, sodass der Hörer eher bedrückt zurück bleibt und selbst ins Nachdenken verfällt.
 
Das Hörbuch wirkt durch die, grundsätzlich der Handlung angepassten, Vortragsweise nach, verliert aber durch die schwankende Aufnahme deutlich an Atmosphäre.

Das hätte man qualitativ deutlich besser machen können.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ