Die Rote Zora Hot

Michael Brinkschulte   21. November 2013  
Die Rote Zora

Hörbuch

Untertitel
und ihre Bande
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
5
Altersempfehlung
ab 8 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eine der größten Heldinnen der Kinderliteratur!

Branko, Sohn eines fahrenden Geigers und einer Tabakfabrikarbeiterin, verliert seine Mutter und sein Zuhause. Bald verdächtigt man ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein. Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn, und er wird in ihre Bande aufgenommen, die in einer alten Burg haust. Gemeinsam schlagen sich die Kinder durchs Leben, genießen die Freiheit und halten auch in Hunger und Not fest zusammen…

Der Klassiker von Kurt Held wurde mehrfach verfilmt und gilt als eines der wichtigsten Kinderbücher der Gegenwart. Der Musiker Jürgen Treyz hat dazu wunderbare Uskoken-Musik komponiert.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Zwischen den einzelnen Kapiteln wird von Jürgen Treyz komponierte Musik eingebunden, die dem Hörer kurze Denkpausen gewährt und den Vortrag bestens ergänzt. Diesen Vortrag übernimmt Heike Makatsch, deren stimmliche Flexibilität den Hörer an den fünf CDs füllenden Vortrag, zu fesseln weiß.
Die in einem Digipack untergebrachten CDs werden durch dort abgedruckte Informationen zu Autor und Sprecherin, sowie durch die Track-Kapitellisten der einzelnen CDs ergänzt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Wer die Verfilmungen des von Kurt Held geschriebenen Kinderbuches gesehen hat, ob die Fernsehserie aus den 70ern oder die letzte Verfilmung mit Mario Adorf in der Rolle des alten Gorian, der hat einen Eindruck von dem, was die Geschichte um die Rote Zora beinhaltet. Doch keine der Verfilmungen kommt an die Intensität des Buches heran, das mit vielen kleinen Nuancen der Welt der Erwachsenen einen Spiegel vorhält und zugleich auch Kinder mit den spannenden Abenteuern von Zoras Bande fesselt.

Die Hörbuchfassung des Romans greift diese Intensität auf, besticht durch gute Vortragsarbeit und die musikalischen Zwischenspiele, die die Atmosphäre des Buches bestens transportieren und unterstützen.

Ein äußerst gelungenes Hörbuch, das den Klassiker endlich auch zu Gehör bringt!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ