Der langsame Weg zum Glück

Der langsame Weg zum Glück Hot

Michael Brinkschulte   03. November 2015  
Der langsame Weg zum Glück

Hörbuch

Untertitel
Ein Schneckenabenteuer
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
ab 8 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eine hinreißende Liebeserklärung an die Langsamkeit

Bestsellerautor Luis Sepulveda erzählt die Geschichte einer wissbegierigen Schnecke, die herauszufinden versucht, warum Schnecken so langsam sind. Dafür macht sie sich auf den mühsamen und langsamen Weg zur allwissenden Eule. Auf ihrer Reise erlebt sie viele Abenteuer, die Abschied und Neubeginn bedeuten …

Eine leise und eindringliche Erzählung, poetisch und zum Seufzen schön, die kleine und große Hörer die Welt aus einer neuen Perspektive wahrnehmen lässt.
Der Pianist Rainer Bielfeldt komponierte dazu Klaviersuiten, und Illustrator Quint Buchholz schuf traumhafte Illustrationen, die im Booklet zu finden sind.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Eva Mattes liest mit einfühlsamer Ruhe die ungekürzte Geschichte. Unterstützt bzw. abgerundet wird die Lesung durch die musikalischen Einschübe, die das Geschehen der Geschichte unterbrechen, um die im Kopf entstandenen Bilder wirken zu lassen.
Die rund 85 Minuten Spielzeit sind auf einer CD zu finden, die in einem Digipack untergebracht ist. Ergänzt wird die Lesung vom im Rückentext bereits angesprochenen Booklet, das neben einzelnen Grafiken die Trackliste, sowie Angaben zu Autor, Sprecherin und Musiker beinhaltet.


Resümee/Abschlussbewertung:

Das vorliegende Hörbuch stellt nicht nur eine inhaltliche Entschleunigung dar, sondern auch eine, die durch den gelungenen Vortrag und die Musik bestimmt und ermöglicht wird. Die Geschichte rund um die Schnecke, die ihrer Langsamkeit auf den Grund gehen will, dabei einen Weg mit unterschiedlichen Kontakten zu anderen Lebewesen hinter sich bringt, unterhält auf eine ganz eigene Weise.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ