Das Vermächtnis des Alchemisten

Das Vermächtnis des Alchemisten Hot

Astrid Daniels   07. Februar 2017  
Das Vermächtnis des Alchemisten

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
5
Altersempfehlung
ab 11 Jahren
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln, ab und an eine kleine Explosion – all das gehört zu Christopher Rowes Alltag als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn. Doch Blackthorn wird Opfer eines mysteriösen Kults, der es auf Londoner Gelehrte abgesehen hat. Nun wird es für Christopher brenzlig und er muss untertauchen. Die einzigen Anhaltspunkte auf seiner Suche nach dem Mörder sind eine letzte verschlüsselte Nachricht von Blackthorn und eine kryptische Warnung: Verrate es niemandem... Oliver Rohrbeck nimmt die Hörer mit auf eine atemlos spannende Jagd durch die geheimnisvolle Welt der Alchemisten.


Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,8

Der Waisenjunge Christopher beginnt eine Ausbildung zum Apotheker bei Nathaniel Blackthorne. 

Er stellt sich sehr geschickt an. Natürlich passiert ihm in seinem Übermut und Leichtsinn das ein oder andere Missgeschick.

Schnell gibt es jedoch auch unheimliche Geschehnisse, die einem düsteren Kult zugeschrieben werden. Christopher glaubt zu wissen wer hinter diesem Kult steckt. 

Die Aufmachung des Hörbuchs ist sehr aufwändig und detailreich. Es gibt geheime Codes und mysteriöse Symbole und das „Vokabularium Alchimae“ zu sehen.

Die Beschreibungen der Lebensumstände und Arbeitsbedingungen Christophers sind sehr gut. Man kann den Staub und die Gerüche quasi selber miterleben. „Das Vermächtnis des Alchemisten“ ist Teil eins der Reihe. 

Das Hörbuch ist laut Verlag ab 11 – 13 Jahre. Da die Morde und Geschehnisse teilweise doch sehr düster und brutal sind, sollten es keinesfalls jüngere Kinder hören. Oliver Rohrbeck beweist sein Können. Er liest so abwechslungsreich und spannend, dass die Geschichte wie im Flug voran geschritten ist. Er schafft es auch die verschiedenen Charaktere so zu sprechen, dass keinerlei Verwechslungsgefahr besteht. 

Kevin Sands ist eine wirklich gelungene Geschichte rund um Freundschaft, Fantasie, Loyalität und den Ernst des Lebens gelungen. All das hat er mit mysteriösen und spannenden Inhalten gemischt. 

Die Charaktere sind allesamt überzeugend gestaltet. Angefangen vom gutmütigen Meister, hin zu Lehrling Christopher und den Mitgliedern des Apothekerbundes. Der Leser fiebert und rätselt mit Christopher mit. 

Ein wirklich gelungener, spannender, mystischer und emotionaler Auftakt der Blackthorn Reihe. 

Klare Hörempfehlung.  

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ