Das Geheimnis der Greifen

Das Geheimnis der Greifen Hot

Astrid Daniels   19. April 2014  
Das Geheimnis der Greifen

Hörbuch

Untertitel
Teil 1
aus der Reihe
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4

Rückentext

Eigentlich hat Logan sich einen Hund gewünscht. Aber das Wesen, das da plötzlich unter seinem Bett liegt, ist auch nicht schlecht: flauschige Federn, goldene Flügel und große Löwentatzen. Wer braucht scho neinen Hund, wenn er einen Babygreifen haben kann? Vor allem wenn der Greif Skworp heißt, eine Vorliebe für Frikadellen hat und sogar seinen Namen rülpsen kann. Doch schnell merkt Logan, dass sich hinter dem kleinen Greifen ein unvorstellbares Geheimnis verbirgt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
10,0

Meinen ersten Kontakt mit Greifen hatte ich in einem von Wolfgang Hohlbeins Fantasy-Romanen. Schon damals mochte ich diese fantastischen Wesen. Meine Erwartungen an dieses Hörbuch waren dementsprechend hoch und sind erfüllt worden. Die 300 Minuten Laufzeit sind wie im Flug vergangen.

Logan ist gerade erst in eine neue Stadt gezogen und findet dann unter seinem Bett ein Greifenbaby. Die Geschichte nimmt ihren Lauf als er plötzlich merkt, dass er den kleinen Greif verstehen kann.
Nicht zuletzt ist dies auch Oliver Rohrbeck zu verdanken, dessen Lesung nicht souveräner hätte sein können. Er spricht mal die niedlich fiepsigen und tollpatschigen Greifenbabys, mal das böse Einhorn oder andere Fabelwesen. Auch die Umsetzung der verschiedenen Charaktere ist ihm sehr gut gelungen.

Die Geschichte ist ein gelungener Start der Serie. Die Charaktere werden vorgestellt und der Hörer lernt den geheimen Zoo der Fabelwesen kennen, der regelmäßig von der „FABA“ (Artenschutzbehörder für Fabelwesen). Ich bin gespannt welche Abenteuer die jungen Helden in der magischen Welt noch bewältigen müssen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ