Solo für Opa

Christine Rubel   07. Juli 2019  
Solo für Opa

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
7
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Herbert Fröhlich, 75, ist ein notorischer Nörgler. Eines Tages muss er sich um seine Enkelin Julia, 5, kümmern. Herbert sind Fünfjährige so fremd wie Aliens. Zu allem Überfluss ist auch noch seine Frau verschwunden. Nach einigen Turbulenzen im Haus holt Herbert sich Hilfe bei zwei alten Freunden: Otto, Ex-Sparkassen-Filialleiter, und Enrico, ein Italiener, der jede Krise mit Gummibärchen angeht. Drei Opas und eine Fünfjährige machen sich auf die Suche nach der Oma. Bald zieht die Sache weite Kreise: von Castrop-Rauxel bis zum Prater....

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
10,0

Als Herbert nach einer Krimilektüre aufwacht, wähnt er sich in einem Albtraum. Seine Tochter bringt ihm verheult ihre Tochter Julia vorbei und seine Frau Margit ist nirgendwo in Sicht. Ein Desaster, denn Julia stört sein Ruheempfinden. Leider bleibt Margit verschwunden und er muss mit seiner quirligen Enkelin klar kommen. Als klar wird, dass Margit entführt wurde, macht er sich mit Julia, zwei Kumpels und einem Koffer Lösegeld auf den Weg. Natürlich läuft alles schief, was schief laufen kann. Doch auf dem Weg wird Herbert klar, dass er seine Margit tatsächlich wieder haben will, egal für welchen Preis...
Nörgeliger Querkopf trifft pfiffigen Naseweis. Ein turbulenter Familienroman, den Christoph Maria Herbst zum urkomischen Ein-Mann-Hörspiel macht. Ein würdiger Nachfolger für die Erwin-Düsedieker-Reihe.  
Der liebevoll gestaltete Pappschober ist nicht nur mit wichtigen Details und Zitaten gespickt, sondern auch mit Infos zu Autor und Sprecher. Ein rundum gelungenes Hörbuch, das einfach Spaß macht.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ