Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky

Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky Hot

Michael Brinkschulte   24. Februar 2010  
Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky

Hörbuch

Untertitel
Vom feinsinnigen Humor über bissigen Spott zur Satire
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der Schuber dieser Edition enthält drei Hörbücher von Tucholsky mit den folgenden Rückentexten :

1. Frauen sind eitel. Männer? – NIE!! 2 CDs
Mit spitzer Feder kommentierte Kurt Tucholsky das Verhältnis von Mann und Frau – ideale Texte für den Allroundkünstler Jürgen von der Lippe und die Schauspielerin Astrid Kohrs.
Kleine Bosheiten, Zärtliches, Berichte über vermeintliche und reale Seitensprünge, Eifersucht, Sehnsüchte und Streit sind der Stoff für intime Monologe und hitzige Wortgefechte. Die 24 Gedichte und Kurztexte erforschen und beschreiben die Abgründe der Seelen von Mann und Frau mit kühlem Witz, Spott und Anteilnahme. Die Interpretation durch Jürgen von der Lippe und Astrid Kohrs lässt es spüren: Kurt Tucholsky verkörpert die Satire, liebte den kühlen Witz, die Sprache und die Frauen.

2. Lerne lachen ohne zu weinen
Ein Blick zurück. Berlin, die 20er Jahre, die als „Die Goldenen“ in die Geschichte eingingen. In der Welt lebte Kurt Tucholsky, setzte seine Spitzen, formulierte Gedichte, Glossen und Satiren. Er ist frivoler Erotomane, cooler Spötter, Bürgersohn, Freund der Kleinen Leute, abgeklärter Zyniker und zärtlicher Betrachter.
Jürgen von der Lippe spricht 47 Texte des Dichters: Leichtes, Lockeres und Liebevolles, aber auch Bissiges, Böses und Resignatives. Wie Mosaiksteine fügen sie sich zum Portrait eines Mannes, der sich mit Humor, List und scharfen Worten gegen den Weg Deutschlands im Nationalsozialismus und Krieg stemmte.

3. „Die Satire darf alles“
Kurt Tucholsky hatte nur Spott für die klein- und großbürgerlichen Kreise, den Klerus, die Politiker und die Militärs übrig. Kleingeistig und niederträchtig erschienen sie ihm, verlogen, dumm, autoritär und bösartig, und so stellte er sie auch dar.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

In einem Pappschuber kommen 4 CDs daher, die jeweils als Doppel-CD und Einzel-CD separat erschienen sind. Zwei der CDs wurden von Jürgen von der Lippe allein gelesen, die Doppel-CD ist eine gemeinschaftliche Lesung von Astrid Kohrs und Jürgen von der Lippe.
Die Lesungen sind bestens betont und bringen die zynische Haltung Tucholskys bestens zur Geltung. In den beiliegenden Booklets werden vielfache Informationen zu Sprechern und zum Autor dargeboten.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Hier kommt eine geballte Ladung Zynismus, Spott und Humor daher, deren Aktualität mit den Jahren nichts verloren hat. Tucholsky konnte bestens beobachten. Diese Beobachtungen setzte er in Texte um, die bestens unterhalten. Die vorliegende Sammlung von Texten, die Jürgen von der Lippe vorträgt, gibt einen hervorragenden Querschnitt von Tucholskys Werk wieder, sodass dem Hörer Stunden vergnüglichen Lauschens ins Haus stehen.
Satire in Bestform!

Note 1

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ