Im Regenbogen der gute Laune bin ich das Beige

Im Regenbogen der gute Laune bin ich das Beige

Michael Brinkschulte   09. Mai 2022  
Im Regenbogen der gute Laune bin ich das Beige

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

ICH BEWUNDERE MENSCHEN, DIE IHR LEBNEN IM GRIFF HABEN …
 
Sie erwachen samstags vom ersten sanften Ton ihres Radioweckers, lächeln grundlos ihren Partner an, stehen auf, trinken Kokoswasser, machen Yoga, benutzen nach dem Duschen vitalisierende Gesichtscreme, essen vitalisierendes Müsli vor ihrer vitalisierenden Tageslichtlampe, schlendern dann nahezu durchvitalisiert zum Wochenmarkt, kaufen frische Zutaten für ihren nachvitalisierenden Ingwer-Shot, treffen dabei zufällig drei hübsche Bekannte, mit denen sie spontan ein erfolgreiches Start-up gründen, kommen um 9.30 Uhr wieder nach Hause, schauen auf die Uhr und denken: 
Och, heute habe ich faules Stück mich aber richtig gehen lassen. Ich Lümmel!
 
Ich hingegen bin vorhin halbwegs motiviert aufgestanden, esse nun völlig zerknautscht morbidisierende Froot Loops und werde allein vom Gedanken, mir später eine Hose anziehen zu müssen, so unfassbar müde, dass ich mich wohl gleich wieder hinlegen muss. Sehr ernüchternd.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Patrick Salmen, seines Zeichens Autor, Poetry-Slammer und mit Bühnenprogrammen unterwegs, liest seine Texte hier selbst. Texte, da es sich um eine Sammlung von 12 verschiedenen Geschichten handelt, die von einem Vorwort eingeleitet werden. Es handelt sich hier um eine gekürzte Lesung des gleichnamigen Buches. Die Kürzung fällt recht umfangreich aus, denn im Buch ist die doppelte Anzahl an Kapiteln/Geschichten zu lesen.
 
Die Lesung gestaltet Salmen mit einigem Stimmspiel, Tempovariationen und guter Betonung. Die Stimme ist angenehm und somit hört man gerne zu.
 
Die Aufstellung der Text-Titel ist unter dem Tray zu lesen. Vorher weiß man als Hörer nicht, dass es sich nicht um eine kontinuierliche Handlung dreht, da der Rückentext keine Andeutungen einer Textsammlung macht.
Auf der Rückseite der Coverkarte sind einige Informationen zu Patrick Salmen verzeichnet.
 
 
Resümee:
 
Was auffällt ist, dass Patrick Salmen seinen Vortrag im Fahrwasser von Thorsten Sträter gestaltet. Inhaltlich lassen sich in den skurrilen Geschichten auch Parallelen erkennen, da beide Künstler aus der Ich-Perspektive schreiben und alltägliche Ereignisse aufgreifen.
Patrick Salmen greift verschiedene Themen vom Staubsaugerroboter über ein Tiny House bis zum „Dankbarkeitstagebuch“ auf, findet auch immer wieder Anknüpfungspunkte bei den Erfahrungen mit Kindern und dem Kindergarten. Doch damit noch lange nicht genug.
 
Dieses Hörbuch weiß zu unterhalten, doch eines muss man klar sagen, es fehlt die Reaktion des Publikums. Diese Geschichten als Live-Lesung, und die humorvolle Atmosphäre würde sich noch viel besser ins heimische Wohnzimmer übertragen.
So bleibt solide Unterhaltung, die rund 150 Minuten schnell vergehen lässt.
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ