Die Känguru-Apokryphen

Die Känguru-Apokryphen Neu

Nico Steckelberg   14. April 2019  
Die Känguru-Apokryphen

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
  • CD
  • Download
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Sensation, Sensation: Archäologen haben in einem Geheimfach in Marc-Uwes Schreibtisch neue Geschichten vom Känguru und seinem Kleinkünstler gefunden! Dies ist nicht die Fortsetzung der Fortsetzung der Fortsetzung der "Känguru-Chroniken". Trilogie bleibt Trilogie. Aber ein anständiger Kleinkünstler hat natürlich eine Zugabe vorbereitet.

"Die Känguru-Apokryphen" versammeln zum ersten Mal alle weniger bekannten Eskapaden des dynamischen Duos: Episoden, die zwar nicht im allgemein gültigen Hochkanon der "Känguru"-Trilogie vertreten, aber ebenso witzig sind. Geschichten aus Anthologien, Live-Programmen... und aus besagtem Geheimfach.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Känguru is back! Nach den erfolgreichen Känguru-Chroniken, dem Känguru-Manifest und der Känguru-Offenbarung bringt Kultautor Marc-Uwe Kling nun einen Band mit unveröffentlichten Storys rund um seinen Ich-Erzähler und dessen kommunistisches Haustier heraus.

Ein sprechendes Känguru – das allein reicht noch nicht, es muss auch noch linkspolitisch aktivistisch sein und die gesellschaftlichen globalen Ereignisse mit Ironie, Zynismus und Sarkasmus kommentieren. Dabei sind die Dialoge zwischen dem Protagonisten und seinem Känguru so unfassbar witzig, weil sie eben auch Alltagsprobleme behandeln. Und die stehen meistens mit der unbändigen Faulheit des Tiers in Zusammenhang, das kostenfrei bei Marc-Uwe zu Hause wohnt, aber auf der anderen Seite unbegrenzte Bedürfnisbefriedigung erwartet. Insbesondere in Bezug auf seine Lieblingsleckerei: Schnapspralinen.

Die Lesung der neuen „Känguru-Apokryphen“ wurde wieder vor Live-Publikum aufgenommen. Autor und Interpret Kling interagiert dabei locker-lässig mit dem Publikum. Sein Vortrag lebt dabei von einer ordentlichen Portion Coolness. Die Interpretation des Kängurus mit verstellter Stimme ist immer ein besonderes Highlight der Dialogszenen. 

Bei der Audible-Fassung der Lesung fällt auf, dass in der Stadard-Qualität einige Kompressions-Fragmente im Publikumsapplaus wahrzunehmen sind. Wen das stört, der sollte die Download-Qualität in den App-Einstellungen von „Normal“ auf „Hoch“ setzen. Wer keinen Audible-Account hat und lieber die CD-Fassung genießen mag, der findet die Lesung ungekürzt im Programm von HörbucHHamburg.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ