Dann press doch selber, Frau Dokta!

Dann press doch selber, Frau Dokta! Hot

Nico Steckelberg   09. Mai 2013  
Dann press doch selber, Frau Dokta!

Hörbuch

Untertitel
Aus dem Klinik-Alltag einer furchtlosen Frauenärztin
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Rückentext

»Ich schwöre: Ich bin lieb! Wirklich! Aber mit Nierenschalen zu werfen – das geht dann doch ein bisschen zu weit. Also schrei ich: ›Frau Pharma? FRAU PHARMA! Es reicht jetzt! Pressen Sie mal, statt hier so rumzufurien!‹ Frau Pharma ist das aber so was von egal! ›Ich press nich mehr, Frau Dokta! Ich will JETZT ’nen Kaiserschnitt! Abba sofoooort!‹ Dann wirft sie mir noch eine ganze Batterie an Schimpfwörtern an den Kopf, deren Bedeutung ich erst googlen muss, bevor sie – und JETZT wird es lustig – einfach aufsteht und davonstürmt ...«

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,5

Annette Frier ist nicht nur eine humorvolle Schauspielerin, sondern auch eine tolle Hörbuchinterpretin. Das wird einmal mehr deutlich in ihrem neuesten Einsatz als Dr. Josephine Chaos in dem Klinik-Soap-Hörbuch „Dann press doch selber, Frau Dokta“.

Es ist eine kurzweilige, nicht sehr tiefgehende, dafür amüsante Geschichte aus dem Klinikalltag einer Gynäkologin. Dabei werden die unterschiedlichen Charaktere, die einem da so berufsbedingt über den Weg laufen können, farbenfroh und plakativ-stereotyp ins Bild gesetzt. Ich weiß aus sicherer Quelle, dass Klinikalltag tatsächlich so ist. Insofern: Volle Realismus-Punktzahl.

Eine wenig überdreht-albern ist es dann aber stellenweise schon. Trotzdem sollten gerade Hörerinnen aus dem Gesundheitssektor (bzw. Krankenhaus) hier auf ihre vollen Kosten kommen. Denn Dr. Josephine Chaos muss es wohl wirklich – „Echt jetzt!“ – irgendwo da draußen geben, und dieser kurze fiktionale (?), biografische Einblick enthält eine dicke Portion Realismus.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ