Pullern im Stehn - Die Geschichte meiner Jugend

Pullern im Stehn - Die Geschichte meiner Jugend Hot

Michael Brinkschulte   08. April 2015  
Pullern im Stehn - Die Geschichte meiner Jugend

Hörbuch

Untertitel
Live-Lesung aus dem TAK in Kreuzberg
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

„Die Supermanngeschichte faszinierte mich. Vor den anderen spielt er den kompletten Deppen, aber heimlich hat er unglaubliche Fähigkeiten. War das nicht exakt mein Leben? Nur ohne die Fähigkeiten?“

Wer im Märkischen Viertel aufgewachsen ist, der weiß, was Härte ist: Beton, Rockerbanden, pieksige Sträucher, und auf drei Seiten stand da früher außerdem noch die Berliner Mauer. Fil hat das alles am eigenen Leib erlebt, und dazu noch einiges mehr. Nun schreibt er über sich: als Kind in der Hochhaussiedlung, als Erziehungsobjekt in einer raumschiffartigen Gesamtschule der Siebziger, als Punk in feindlicher Umwelt, als Ziel sozialpädagogischer Extremmaßnahmen und als Heranwachsender, der nicht weiß, wer ihm mehr Rätsel aufgibt: die Eltern, die Lehrer, die Mädchen oder er sich selbst.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
5,0
Sprecher 
 
6,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
5,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Cartoonist, Comiczeichner und Humorist Fil präsentiert auf dieser Doppel-CD ein am 16. Dezember 2014 vor Publikum live gelesenes Hörbuch. Die Hörfassung ist eine gekürzte Version des gleichnamigen Buches. Die Live-Atmosphäre wird hörbar durch die Publikumsreaktionen und das partiell stattfindende Wechselspiel des Künstlers mit den Zuschauern.
Die Hörfassung wird von einem Booklet begleitet, das eine knappe Vita von Fil nebst einiger Fotos der Lesung vorhält.


Resümee/Abschlussbewertung:

Tja, was soll ich nun hierzu schreiben. Die Lesung, die auf zwei CDs im Player rotierte, erschien mir äußerst schlapp. Die geschilderten Erinnerungen kommen zwar mit dem ein oder anderen Lacher daher, der aus der Situation heraus entsteht, doch insgesamt wirkt diese Live-Lesung weitgehend platt und langweilig. Mag sein, dass es daran liegt, dass mir die räumlichen Bezüge fehlen. Doch auch die Präsentation der Texte reißt mich nicht vom Hocker.
Ein bedingt lustiges Hörbuch, das vielleicht den Kontext Berlin benötigt, um richtig verstanden zu werden.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ