Sharpes Zorn Hot

Michael Brinkschulte   29. April 2015  
Sharpes Zorn

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Cadiz ist die letzte Stadt, die sich noch in spanisch-englischer Hand befindet. Doch die französischen Truppen ziehen den Belagerungsring immer enger. Auch Richard Sharpe hält sich in der belagerten Stadt auf – und sieht sich dort gleich mehreren Feinden gegenüber. Einer von ihnen ist ein skrupelloser Priester, dem jedes Mittel recht ist, um sein Ziel zu erreichen: die Auflösung der Allianz von Spanien und England. Kann Sharpe ihn aufhalten? Und wie verläuft seine erneute Begegnung mit Lord Humphrey? Es kommt zur Schlacht von Barrosa 1811.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Einmal mehr leiht Sprecher Thorsten Michaelis seine markante Stimme der Beschreibung der Abenteuer von Richard Sharpe. Mit variablem Tempo, gezieltem Stimmspiel, das die geschilderten Situationen unterstützt und so vor das geistige Auge des Hörers bringt und deutlichem Spaß am Vortrag selbst, bringt Michaelis seinen rund 12,5 Stunden langen Vortrag herüber.
Das Hörbuch, das sowohl als Audio-CD-Box, als auch als MP3-CD in DVD-Hülle erschienen ist, kommt in hervorragender Tonqualität daher. Ergänzend findet der Hörer ein Booklet, das neben Informationen zu Autor und Sprecher auch Historische Anmerkungen beinhaltet.
Zusätzliche Informationen zum politischen und militärhistorischen Hintergrund sind darüber hinaus auch auf der Verlagshomepage zu finden, auf die verwiesen wird.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die Abenteuer von Richard Shape gehen in die elfte Runde und bleiben wie gewohnt in historisch realem Fahrwasser angeordnet. Sharpes Erlebnisse ausgehend von seinem Aufenthalt in Cadiz werden dramatisch geschildert und lassen den Hörer an imposanten Intrigen und Kampfhandlungen. Hinzu kommen Einblicke in die Situation für die Bevölkerung, deren Schicksal immer wieder auch Sharpes Weg kreuzt. Die Geschichte, die Bernard Cornwell einmal mehr soweit wie möglich authentisch inszeniert hat, befasst sich diesmal mit den Ereignissen rund um die Schlacht von Barrosa im März des Jahres 1811, aus deren historisch belegten Grundzügen Cornwell das Maximale für seinen Roman übernimmt. Authentischen Schilderungen von Strategie, Kampfhandlungen, aber auch den menschlichen Zügen seiner Charaktere widmet sich der Autor sehr akribisch und beweist sein großes Wissen und seine umfangreichen Recherchen zur Historie.
Belege finden sich dazu zusätzlich auf der Verlagshomepage, auf der vom Autor ein zehn Seiten umfassender Text mit dem Titel ‚Sharpes Geschichte‘ zu den historischen Hintergründen und der Intention des Autors nachzulesen ist. Zudem ist dort eine Zeittafel zu finden, die den historischen Rahmen aufzeigt.

Cornwells Art historisch belegte Szenerien mit seinem fiktiven Protagonisten zu verknüpfen ist bemerkenswert und wird in ihrer Intensität durch den guten Vortrag von Torsten Michaelis zusätzlich in der Hörbuchfassung unterstützt.
Alle, die sich von den bisherigen zehn Abenteuern in die Historie haben entführen lassen, werden wieder beherzt und erfreut zugreifen und das Hörbuch in den Player legen. Und ich kann nur allen historisch interessierten Menschen empfehlen sich Richard Sharpe einmal zu widmen, denn es gibt wenige spannende historisch versierte Romane dieser Art, die so zu unterhalten verstehen!

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ