Duell vor Sumatra Hot

Michael Brinkschulte   04. November 2012  
Duell vor Sumatra

Hörbuch

Untertitel
Episode 3
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

Durch einen Wechsel in der Spitze des Marine-Ministeriums erhält Kapitän Jack Aubrey nicht das Prisengeld in der erwarteten Höhe, was seine Heirat mit Sophia verhindert - und Stephen Maturin gerät durch eine Indiskretion in Folterhaft. Doch Jack erhält endlich ein Schiff: Die Fregatte HMS Surprise. Er soll einen britischen Botschafter nach Ostasien befördern. Stephen, der unglücklich Verliebte, hofft dort Diana wieder zu sehen, die sich bei ihrem reichen Beschützer aufhält. Klare Handlungsstränge, die zeitlose Ruhe der Hochsee, die oft abrupt durch gefährlichen Situationen abgelöst wird, die farbige Schilderung Indiens und die Schlacht mit dem französischen Admiral Linois machen diese Episode zu einem weiteren Höhepunkt der Reihe und wie immer garniert mit humorvollen Szenen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Mit Stimmgewalt liest Johannes Steck diesen dritten Teil der Romanreihe um Kapitän Jack Aubrey und seinen Freund Dr. Stephen Maturin. Dabei trifft Steck sowohl die Stimmung der aktionsreichen wie der ruhigen Szenen perfekt.
Die ungekürzte Lesung mit über 15 Stunden Spielzeit ist auf 2 MP3 CDs zu finden und bietet beste Klangqualität.
Die in einer DVD Hülle veröffentliche Lesung begleitet ein Booklet im normalen CD-Format, welches weiterführende Informationen zu Autor und Sprecher, sowie zeitliche Einordnungen der Handlung und mehr enthält.
Darüber hinaus bietet der Verlag auf der Verlagshomepage weitere Informationen.


Resümee/Abschlussbewertung:

Jack Aubrey, der nicht zuletzt auch durch die filmische Umsetzung durch Russell Crowe einer breiten Fanschaar bekannt ist, erlebt in dieser Folge erneut spannende Abenteuer im Rahmen historisch realer Situationen. Im Fokus steht jedoch nicht Aubrey allein, vielmehr stellt sein Freund, der Schiffsarzt Dr. Stephen Maturin eine fast gleichwertige Figur dar.

Nachdem Aubrey endlich das Kommando über die von ihm favorisierte HMS Surpirse bekommen hat (wie im Booklet nachzulesen ist, orientiert sich Patrick O´Brian auch hier an der Realität und dieses Schiff gab es tatsächlich), geht es auf Fahrt. Ostindien ist das erste Ziel. Und die Darstellung des Landes zeigt erneut die Fähigkeit O´Brians zu beschreiben. Doch natürlich sind nicht Landschaftsbeschreibungen das Hauptaugenmerk. Vielmehr stehen erneut Seeschlachten an, die den Kenner maritimer Romane zu überzeugen wissen.
Die Charakterisierung der Protagonisten, die Darstellung des Lebens auf See, sowie die nah am politischen und geschichtlichen Rahmen angelegten Handlungen sind Garant für spannende Unterhaltung. Gerade auch die Enttäuschungen und Rückschläge, die Aubrey immer wieder hinnehmen muss, nicht nur die zu Beginn nicht erhaltene Priese für das Aufbringen eines spanischen Schiffes, die seine private Zukunft in Form der Heirat erneut unmöglich macht, nehmen den Hörer mit und lassen ihn mit dem Kapitän einen Pakt schließen.

Ein Roman, der von sich aus schon durch die realistische Schilderung des Lebens an Bord überzeugt, und durch den hervorragenden Vortrag von Johannes Steck zu einer Zeitreise auf die Weltmeere wird.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ