Die fremde Königin Hot

Tanja Trawny   24. September 2017  
Die fremde Königin

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

>> Könige sind wie Gaukler. Sie blenden die Untertanen mit ihrem Mummenschanz, damit die Nicht merken, dass das Reich auseinanderfällt<<

Anno Domini 951: Der junge Gaidemar, ein Bastard unbekannter Herkunft und Panzerreiter in König Ottos Reiterlegion, erhält einen gefährlichen Auftrag: Er soll die italieniische Königin Adelheid aus der Gefangenschaft in Garda befreien. Auf ihrer Flucht verliebt er sich in Adelheid, aber sie heiratet König Otto. Dennoch steigt Gaidemar zum Vertrauten der Königin auf und erringt mit Otto auf dem Lechfeld den Sieg über Ungarn. Schließlich verlobt er sich mit der Tochter eines mächtigen Slawenfürsten, und der Makel seiner Geburt scheiint endgültig getikgt. Doch Adelheid und Gaidemar ahnen nicht, dass ihr gefährlichster Feind noch lange nicht besiegt ist, und als sie mit Otto zur Kaiserkrönung nach Rom aufbrechen, droht ihnen dies zum Verhängnis zu werden...


Grandios gelesen von Detlef Bierstedt

Mit ihrem Histrienroman über Otto den Großen hat Rebecca Gablé ein weiteres Meisterwerk geschaffen. Nach Das Haupt der Welt ist Die fremde Königin der zweite Band der mittelalterlichen Romanreihe.


Innerhalb der CD-Hülle:

Rebecca Gablé
studierte Literaturwissenschaften, Sprachgeschichte und Mediävistik in Düsseldorf, wo sie anschließend als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig war. Heute arbeitet sie als freie Autorin und lebt mit ihrem Mann am Niederreihn und auf Mallorca. Ihre historischen Romane und ihr Buch zur Geschichte des englischen Mittelalters wurden allesamt Bestseller und in viele Sprachen übersetzt. Besonders die Romane um das Schicksal der Familie Waringham genießen bei Hisorienfans mittlerweile Kultstatus.

Nachbemerkung von Rebecca Gablé:

Ich sage ja gern, nicht der Autor oder die Autorin findet das Thema, sondern umgekehrt. Und seit der Fertigstellung von Das haupt der Welt habe ich darauf gewartet, dass mich das Thema für eine Fortsetzung findet, denn dass ich sie schreiben wollte, war mir immer klar. Warten kann ich zum Glück gut, und dann las ich vor ungefähr zwei Jahren zufällig über die junge, verwitwete Adelheit von Burgund, die von einem gefährlichen Feind eingekerkert wurde und sich und ihrer kleinen Tochter buchstäblich mit den Fingernägeln einen Weg in die Freiheit grub. Das hat mir imponiert und meine Neugier geweckt, und ich wollte wissen: Wer war diese Frau?
Dieser Roman ist das Ergebnis meiner Spurensuche, und wie immer haben mir die Detiktiarbeit der Recherche und das Verweben der fakten mit der erfundenen Handlung sehr viel Freude gemacht. Aber hätte ich gewusst, in welchem politischen Klima dieser Roman erscheinen würde, hätte ich ihn vielleicht nicht geschrieben. Otto der Große wird aufgrund seiner Ausweitung des Reichs und seines Sieges über Ungarn auf dem Lechfeld seit Jahrhunderten von nationalistischen Wirrköpfen, von Nazis und Rassistenn als angeblicher Beleg für die Überlegenheit des deutschen Volkes missbraucht. Von dieser Deutung distanziere ich mich ausdrücklich

Detlef Bierstedt ist einer der gefragtesten Synchronsprecher Deutschlands. Er leiht u. a. George Clooney, Jonathan Frakes (Star Trek) und Bill Pullmann (Indeppendence Day) seine Stimme. Insgesamt wirkte er in mehr als 1000 Film- und Fernsehproduktionen mit und las für Lübbe Audio schon zahlreiche Hörbücher.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Die fremde Königin ist voll mit strategischen Schachzügen, Intrigen und hinterlistigen Machenschaften, welche parrtiell sehr zum Nachteil Gaidemars laufen. Und zunächst empfand ich die Geschichte Um Otto und Adelheid sehr weitschweifig berichtet und für mich selbst wenig packend. Die Heirat mit König Otto, die Vereinbarung, ihm einen Thtronerben zu bescheren und dafür Schutz seinerseits zu erhalten, die Art undn Weise, wie sie ihn unterstützt und zum Schluss neben König Otto zur Kaiserin gekrönt wird, ist interessant geschrieben. Dennoch für mich wenig reizvoll. Hatte das Gefühl, mich durch die ersten CD's "quälen" zu müssen...auch wenn dies jetzt evtl. nicht  das widerspiegelt, was ich beim Hören empfand. Es entfachte keine Leidenschaft und Neugier in mir, sich die nächste CD anzuhören.
Dies änderte sich, als aus Miro (seinem Knappen) Mira wurde... zunehmend eine gewisse Dynamitk zwischen Gaidemar und Mira sich herauskristallisierte und er sie, nach dem er sich zunächst von ihm/ihr getäuscht gefüllt hatte, mit anderen Augen wahrzunehmen und mir als Hörer andere Facetten seines Wesens eröffnete. Die Art und Weise, wie die Annäherung der beiden beschrieben wurde, mit der Stimme von "George Clooney" alias Detlef Bierstedt hatte etwas leicht erregendes... Gleichzeitig hoffte ich als Hörer immer, dass die Beiden ihren Weg gemeinsam finden werden würden. Auch wenn Gaidemar sich vor deren Annäherung aus strategischen Gründen anderweitig verlobt hatte.
Von dem Augenblick an, fesselte mich die Geschichte. Nicht um König Otto, sondern um Gaidemar und seine Mira. Ich fieberte mit, als er gefangen geworden war, wie Mira ihm auf Grund eines Geheißes der Königin ihm half, zu fliehen, dafür sogte, dass es ihm wieder besser gehen möge bis sie und er sich schließlich vereinigten und sich das innere Band der beiden zunehmend festigte.

Gut empfinde ich, dass es für den Hörer im Innenteil der CD-Box, in welcher 2 aufklappbare Papphüllen gibt mit jeweils 6 CDs, neben einer Landkarte des Reich Ottos I. um 962 auch der Stammbaum der Ottonen, sowie die einzelnen  Charaktere kurz skizziert sind, um den Überblick beibehalten zu können bei all den CDs (12 CDs, 934 Minuten, 148 Tracks).


Alles in allem ein interessantes Hörbuch, sehr ansprechend vertont von Detlef Bierstedt mit partiellen "Hängern" (ist mein persönliches Empfinden, liegt vielleicht auch daran, dass ich den ersten Band dieser Reihe nicht gelesen bzw. gehört habe oder aber auch, weil es mir partiell zuviele Zeitsprünge waren).
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ