Der Heidenfürst Hot

Michael Brinkschulte   13. August 2014  
Der Heidenfürst

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Nach König Alfreds Tod hat sein Sohn Edward den Thron bestiegen. Seit zehn Jahren herrscht Frieden in England. Doch nun droht ein Krieg, der das Ende des sächsischen Reiches bedeuten könnte: Der berüchtigte Däne Cnut Langschwert will die Macht über Mercien und Wessex; er will ein heidnisches Daneland erschaffen. Nur einer wäre in der Lage, ihn aufzuhalten … die Christen aber haben Uhtred verstoßen und er segelt nach Norden, um zurückzuerobern, was ihm gehört: Bebbanburg.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
6,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Mit seiner typischen sonoren Art liest auch diesen siebten Teil der Reihe um Uhtred Gerd Andresen. Diesem gelingt es erneut die historische Story gut zu vermitteln.
Die Lesung der gekürzten Romanfassung umfasst 439 Minuten und füllt sechs CDs. Das begleitende Booklet beinhaltet eine Aufstellung, sowie eine historische Erklärung zu den Ortsnamen. Eine Landkarte findet sich unter dem vorderen Tray. Die Coverdarstellung ist wie gewohnt schlicht.


Resümee/Abschlussbewertung:

Diese siebte Runde der Reihe um Bernard Cornwells Helden Uhtred, führt diesen zurück in seine angestammte Heimat. Er will Bebbanburg zurückerobern. Doch Dies ist nicht der einzige Schauplatz. Vielmehr steht das drohende Ende des Friedens im Blickfeld.

Wie üblich interessant und mit vielen historisch belegten Bezügen inszeniert Bernard Cornwell diesen historischen Roman. Dabei fällt trotz aller fort schreitender Ereignisse irgendwie die Luft aus dem Geschehen heraus zu sein, da Cornwell zuweilen Szenerien ähnlich aufbaut und der Hörer sich bei den Wiederholungen wie bei einem Déjà-vu vorkommt.

Solide historische Kost, die sich im Laufe der Serie leicht abgenutzt hat.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ