Judastöchter Hot

Michael Brinkschulte   14. Juni 2011  
Judastöchter

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Nach den Geschehnissen in JUDASSOHN liegt Emma im Koma, während ihre junge Tochter Elena im Krankenhaus wacht. Auch Vampirin Sia ist dort, um zu verhindern, dass ihre Nachfahrinnen nach ihrem Tod selbst zu Kindern des Judas werden. Doch Sia kann weder verhindern, dass Elena aus dem Krankenhaus flieht, um eine Vampirin zu werden, noch das sie entführt wird. Und so beginnt eine abenteuerliche Jagd durch Deutschland, England und Irland.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Johannes Steck liest dieses Hörbuch, das auf 6 CDs eine bearbeitete Fassung des Romans enthält. Die CDs sind in einem Digipack untergebracht, das neben den Silberscheiben auch einige abgedruckte Informationen enthält.
Steck liest ansprechend und spannend, vermittelt die Story mit Stimmspiel und Einfühlungsvermögen.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Markus Heitz setzt mit Judastöchter ein Ende an die Judas-Trilogie. Doch so ganz stimmt dies nicht. Die Hintertüre ist erneut offen, um mit weiteren Aspekten anzuknüpfen. Heitz verknüpft in diesem Band die Charaktere seiner verschiedenen Serien. In wie fern die am Ende recht offene Handlung eine Fortsetzung findet wird sich zeigen.

In sich ist der Roman spannend, bietet Aktion und Gefühl, sowie ein Wiedersehen mit verschiedenen Gattungen aus der Horror-Literatur. Protagonistin Sia muss sich mit Vampiren und Wandlern herumschlagen, macht sich neue Feinde und gewinnt Verbündete in beiden Lagern.
Ein Hörbuch, das nett unterhält, ohne wirklich vom Hocker zu reißen.

Note 3

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ