Spiegel das Kätzchen Hot

Michael Brinkschulte   14. Juli 2016  
Spiegel das Kätzchen

Hörbuch

Untertitel
Ein Katzenmärchen
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Nach dem Tod seiner Herrin befindet sich der Kater Spiegel in der prekären Situation, für sich selbst sorgen zu müssen – keine angenehmen Aussichten. Da schlägt ihm Seldwylas Hexenmeister Pineiß einen Handel vor: Er will den abgemagerten Kater mit den köstlichsten Leckereien aufpäppeln, unter der Bedingung, dass dieser daraufhin sein angefressenes Fett dem Zaubermeister für sein Hexenwerk zur Verfügung stellt. Spiegel, nicht im mindesten Lebensmüde, geht auf das Geschäft ein, und ein phantastisches Kräftemessen zwischen Tier und Mensch nimmt seinen Lauf…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Sven Görtz hat schon vor geraumer Zeit diese hier in neuem Design präsentierte Fassung eingesprochen. Der Vortrag ist wie gewohnt bestens betont und unterstützt die Geschichte atmosphärisch. Die auf zwei CDs untergebrachte Lesung wird von einer Coverkarte begleitet, auf deren Rückseite der Rückentext erneut nachzulesen ist. Das Coverbild wirkt bezogen auf die Entstehungszeit des Märchens – Gottfried Keller lebte von 1819-1890 – etwas zu modern, aber das ist Geschmacksache.
Nähere Angaben zum Autor bzw. wären wünschenswert, sind aber nicht vorhanden.
 
Ärgerlich ist die fehlende Sorgfalt hinsichtlich vorhandener Rechtschreibfehler: Hier direkt auf beiden CDs, wo es heißt ‚Eine Märchen‘.
 
Resümee:
 
Das Märchen um ‚Spiegel das Kätzchen‘ stellt eine der interessantesten Texte Gottfried Kellers dar, in dem er die Schläue des Kätzchens Spiegel in den Vordergrund rückt. Zunächst auf sich gestellt und abgemagert, da seine Besitzerin gestorben ist und ihn niemand mehr füttert, kommt das Angebot des Hexenmeisters gerade recht. Doch wer will sich schon im Anschluss das Fell über die Ohren ziehen lassen. Spiegel bestimmt nicht. Und so kommt es dazu, dass er mit findigen Kniffen dafür sorgt, dass sein Leben nicht vorschnell endet.
 
Ein wendungsreiches und mit einigen Überraschungen gespicktes Märchen, das über die gesamte Spielzeit bestens zu unterhalten weiß.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ