Kitty Kathstone Band 1 Hot

Annika Lange   08. November 2015  
Kitty Kathstone Band 1

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Altersempfehlung
ab 10 Jahren

Rückentext

Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren.

Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.

Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.

Ihr ergebener Sir Larry Oehl

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Zur Story:

Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone - kurz Kitty genannt. Der Name ist Programm. Nicht nur dieser ist seltsam – auch das Mädchen, das ihn trägt. Sie sagt, was sie denkt und handelt sich damit oft Schwierigkeiten ein. Als sie an ihrem 15. Geburtstag mal wieder von einer Schule fliegt, geht es nicht mehr. Ihre Mutter Emilia, die ein Bücherantiquariat leitet, lebt mit Kitty allein, seit der Vater James plötzlich verschwand. Kitty hat einen ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn und verfügt scheinbar über seltsame Fähigkeiten, die manchmal zum Vorschein kommen, vor allem in ihren Träumen. Doch von ihrem wahren Wesen weiss Kitty nichts, bis sie es an ihrem Geburtstag von ihrer resoluten Großmutter Victoria erfährt. Kitty gehört, wie auch ihre Mutter und Großmutter zur Familie der Gestaltwandler. Sie können sich in Katzen verwandeln und verfügen auch über deren Fähigkeiten. Sie sind Guardians und schützen die Welt. Vor dieser Bürde wollte Emilia ihre Tochter schützen und hatte sich selbst – zum Ärgernis ihrer Mutter Victoria - auch von dieser Lebensart abgewandt. Nun soll Kitty auf die einzige Schule gehen, die ihr noch bleibt, nachdem sie von allen anderen abgewiesen wurde – zur C.O.G. oder auch Club of Goofers, wie sie sie nennt. Die C.O.G. ist Internatsschule für angehende Guardians und Wesen aller Art. Hier tummeln sich Riesen, Zentauren, Greifen, Meereswesen, Riesen, Walküren und viele andere. Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen gilt es, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Doch all das wusste sie bisher nicht. Diese Offenbarung an ihrem Geburtstag wirft, von einem auf den anderen Tag, Kittys ganzes Leben durcheinander. Die Schule ist seltsam und beängstigend. Kurz nach ihrer Ankunft wird sie vor den Rat gebracht, der über ihre Anwesenheit in der Guardian-Ausbildung entscheidet. Als sie schließlich bleiben darf, wird ihr Nora Needle als Vertrauensschülerin zur Seite gestellt. Ein Nerd, wie er im Buche steht. Und natürlich soll Kitty auch ihr Zimmer mit Nora teilen. Wie auch in ihrem bisherigen Leben, zieht Kitty Schwierigkeiten magisch an. Und ihre Gegnerin Laverna, die ebenfalls Guardian werden möchte, intrigiert was das Zeug hält. So geraten Kitty und Nora ungewollt in das ein oder andere gefährliche Abenteuer…

Erzählt wird diese Geschichte unter Zuhilfenahme von privaten Notizen Kittys von Sir Larry Oehl, einem englischen Gentleman durch und durch. Andauernd entschuldigt er sich vornehm, wenn er Ausdrücke nutzen muss, die so gar nicht seinem britischen Stil entsprechen. Diese seltsame Erzählperspektive passt zu der skurrilen, aber liebenswerten Geschichte und macht sie außergewöhnlich.

Sprecher/Sonstiges:

Das Hörbuch liest Wolfgang Pampel. Er ist deutscher Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher (Harrison Ford). Seine markante Stimme passt wunderbar zu dieser fantasievollen Geschichte. Er verleiht jedem Charakter einen anderen passenden Klang in der Stimme und verdichtet damit die ohnehin schon sehr dichte Atmosphäre.

Die 2 mp3-CDs beinhalten ca. 666 Minuten Spieldauer.

Fazit:

Als ich die Mailanfrage von „Mr. Bumblebees House“ bezüglich eines Rezensionsexemplars erhielt, hatte ich keine Ahnung, was dahinter steckt. Die Hörprobe klang interessant und ich bat um die Zusendung. Heute sage ich DANKE für die –Anfrage. Nun weiss ich, dass hier ein Hörbuch vor mir liegt, das an Kreativität und Fantasie übersprudelt. Es gibt Ähnlichkeiten zu Harry Potter – zugegeben. Aber was ist schlecht daran, schließlich ist auch das eine erfolgreiche und gute Fantasy-Reihe. Besonders gut finde ich, Kittys Schlagfertigkeit. Sie ist einfach anders und eckt an, bleibt aber ihren Prinzipien treu. So entstand ein liebenswerter Charakter, von dessen Abenteuer man mehr erfahren möchte. Auch die besondere Erzählperspektive durch Sir Larry Oehl macht dieses Hörbuch zu einem vergnüglichen Zeitvertreib. Die Geschichte ist einfach mitreißend und ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ