Im Banne des Mächtigen

Im Banne des Mächtigen

Michael Brinkschulte   16. September 2018  
Im Banne des Mächtigen

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Karl May würde heute Fantasy schreiben!
 
Als Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar sich mit ihrem alten Freund, dem schrulligen Sir David Lindsay, in Basra treffen, ahnen sie nicht, dass ihnen ein neues Abenteuer bevorsteht. Die schicksalhafte Begegnung mit einem jungen Dieb zwingt die Freunde, die Stadt zu verlassen. Als sie auf einen Trupp Banditen stoßen, taucht ein Name immer wieder auf: Al-Kadir, der Mächtige. Es gilt, diesem geheimnisvollen König der Banditen auf die Spur zu kommen. Dabei geraten sie immer tiefer in die Wüste und das Netz des Mächtigen. Als sie auch noch auf die geheimnisvolle Tempelruine eines Dämonenkultes stoßen, muss sogar der sonst so rationale Kara Ben Nemsi einsehen, dass es Dinge gibt, die über das wissenschaftlich Erklärbare hinausgehen. Ist es tatsächlich Magie, die dem geheimnisvollen Al-Kadir seine Macht verleiht?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
In einem Digipack ist eine MP3-CD untergebracht, die die Lesung des ersten Romans aus der Reihe ‚Karl Mays magischer Orient‘. Gelesen wird dieser Roman vom Autor Alexander Röder selbst. Dieser zeichnet sich durch eine angenehme Stimme aus, mit der er die Lesung zu einem kurzweiligen Erlebnis macht.
Gestaltet ist das Digipack mit dem gleichen Artwork, das auch das Buch ziert. Unter dem Tray findet sich eine Ausschnittvergrößerung. Hinter dem Coverdeckel sind Informationen zu Alexander Röder abgedruckt. Zudem kann der Hörer hier eine Aufstellung der bisherigen Bücher der Reihe betrachten.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Kara Ben Nemsi, jenes Alter Ego von Karl May in seinen Orient-Romanen, ist mit seinem treuen Gefährten Hadschi Halef Omar nun auch im magischen Orient unterwegs. Alexander Röder, der hier zugleich als Autor und Sprecher den Startschuss der Hörbuchumsetzung gibt, hat sich gekonnt am Schreibstil Karl Mays orientiert und bindet zudem Querbezüge zu vielfältigen Abenteuern aus Mays Feder mit ein. 
Im ersten Fall wird das Trio Kara Ben Nemsi, Hadschi Halef Omar und Sir David Lindsay in ein Abenteuer hinein gezogen, dessen Weg auf magische Pfade mit viel Fingerspitzengefühl geebnet wird. 
Hadschi Halef Omar ist von der Magie überzeugt, die ihre Heimat im Orient hat, und möchte seinem Sidi beweisen, dass er auf dem Basar magische Artefakte finden kann. Eben dieser Beweis wird dann jedoch nicht gezielt, sondern vielmehr per Zufall getätigt. 
Auf dem Basar wird Sir David von einem Dieb beraubt, worauf eine rasante Jagd beginnt. Der Dieb wird gestellt, doch muss man schnell aus der Stadt verschwinden, denn auch die Bestohlenen werden nun gejagt, da auf dem Markt einiges zu Bruch gegangen ist. Im weiteren Verlauf kommt es zu vielen Überraschungen, nicht zuletzt, weil der Dieb nicht ist, was er zu sein scheint.
 
Alexander Röder hat einen interessanten Roman mit für Karl May Fans bekannten Protagonisten geschrieben, der diese Zielgruppe nicht verprellt, sondern durch die geschickte Verknüpfung mit den Originalen die bisher bekannte Welt in Mays Orient um eine magische Komponente ergänzt. Mit seiner Lesung punktet Röder ebenfalls, da er die Stimmungen und den Spannungsbogen gut zu vermitteln weiß. 
 
Ein gelungenes erstes Hörbuch aus ‚Karl Mays magischem Orient‘, das Lust auf eine Fortsetzung macht.  

© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ