Die Geister vom Mummelsee

Die Geister vom Mummelsee Hot

Michael Brinkschulte   23. März 2016  
Die Geister vom Mummelsee

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Internetlink
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der im nördlichen Schwarzwald gelegene Mummelsee beherbergt der Sage nach eine Nixe, die den Menschen nachts Hilfe gewährte und mit ihnen tanzte, sang und spielt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
6,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Dieses Hörbuch wird gelesen von Matthias Ernst Holzmann, der eine solide Leistung präsentiert. 
Das Coverbild passt zwar nur bedingt zur Geschichte, bietet aber einen netten Blickfang. Die Rückseite der Coverkarte verzeichnet weitere erschienene Hörbücher der Reihe. Eine Angabe zum Autor Thomas Tippner, der auf der CD genannt wird, findet sich weder auf dem Cover noch an anderer Stelle. Auch nähere Angaben zum Sprecher sind nicht abgedruckt.
Dafür ist unter dem Tray das Gedicht ‚Die Geister am Mummelsee‘ von Eduard Mörike abgedruckt.
 
Auffällig ist, dass der CD-Titel ‚Die Geister vom Mummelsse‘ nicht mit dem Titel übereinstimmt, der zu Beginn der CD benannt wird. Dort heißt es nur ‚Der Mummelsee‘ von Thomas Tippner.
  
Resümee:
 
Die Geschichte über die Ereignisse am Mummelsee werden in der Sage um den Mummelsee erzählt und sind, wie der Text Eduard Mörikes beweist, auch schon Grundlage für dichterische Auseinandersetzungen zu früheren Zeiten gewesen. 
Nicht besonders spannend, aber mit Lokalkolorit dürfte dieses Hörbuch eher für Menschen interessant sein, die in der Umgebung des Sees beheimatet sind.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ