Des Kriegers Herz / Die eiserne Jungfrau

Des Kriegers Herz / Die eiserne Jungfrau Hot

Michael Brinkschulte   11. August 2010  
Des Kriegers Herz / Die eiserne Jungfrau

Hörbuch

Untertitel
Kurzgeschichten Vol. 1
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Des Kriegers Herz

Rorgue ist ein alter Kriegsveteran, müde und desillusioniert, ein Antiheld. Unzählige Schlachten hat er geschlagen, jetzt steht ihm die letzte seines Lebens bevor. Er weiß, sie wird die schrecklichste und grausamste von allen sein. Doch nichts bringt ihn aus der Ruhe, selbst dann nicht, als am nächsten Morgen eine erschreckende Übermacht von Furcht erregenden Kreaturen zum Angriff übergehen…

Die eiserne Jungfrau

Ein unzertrennlicher Band bindet die Jungen Vaykrad und Damyo in enger Freundschaft aneinander. Eines Tages wird das Land von den finsteren Armeen des Magiers Maloneran bedroht. Während einer Grenzpatrouille retten die beiden Freunde eine wunderschöne aus den Fängen bestialischer Dämonen. Beide verlieben sich in sie und schwören sich feierlich, sie nie zu berühren…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Johannes Steck liest die beiden Kurzgeschichten, die in mittelalterlichen Gefilden spielen. Er betont trefflich und lässt die Atmosphäre der Handlung aus dem Vortrag heraustreten.
Unterstützung findet Steck in Musik von Corvus Corax. Die musikalischen Einspielungen sind keine speziell für das Hörbuch entwickelte Melodien, sondern Auszüge aus den Alben „Seikilos“ und Cantus Buranus II“ der Band.
Das Booklet zur CD beinhaltet Fotos und Informationen zu Autor, Sprecher und Band. Die Covergestaltung passt meiner Meinung nach nicht besonders zu den Geschichten, deutet sie doch eher verklärte Romantische Phantastik an, als die hier u.a. präsentierte mittelalterliche Schlachtenthematik.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Bernd Rümmelein schafft in seinen Kurzgeschichten Szenerien, die den Hörer fesseln. Spannungsgeladen, detailreich und mystisch sind die Geschichten von sich aus, fehlt nur der passende Vortrag. Und der ist hier trefflich gelungen. Johannes Steck nimmt den Hörer mit in die phantastische Welt, die Rümmelein erschaffen hat. Durch die Musikeinspielungen rundet sich das Bild perfekt ab.
Ein Kurzgeschichten-Hörbuch, das zu begeistern weiß und auf mehr hoffen lässt.

Note 1-

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ