Arkadien fällt Hot

Nico Steckelberg   20. November 2011  
Arkadien fällt

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
8
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,5

Rosa Alcantara und Alessandro Carnevare haben sich gefunden. Die Oberhäupter zweier rivalisierender Mafia-Clans sind ein Paar. Und noch mehr: Sie sind Gestaltwandler. „Arkadien fällt“, der dritte Teil von Kai Meyers Arkadien-Reihe, beginnt mit Fundlings Beerdigung, Alessandros Freund und Verbündeten. Auf der Suche nach Details aus Fundlings Vergangenheit geraten sie in ein Komplott und werden für den Mord an einer Richterin von der Polizei gejagt. Doch nicht nur sie ist auf der Suche nach dem Paar, das eigentlich keines sein dürfte. Harpyen, geflügelte Gestaltwandler, sind auf ihrer Fährte und trachten ihnen nach dem Leben. In dieser verzweifelten Situation ereilt sie Hilfe von einer unerwarteten Seite. Der alte Tanassis möchte den Kampf der beiden unterstützen. Mit Hilfe seiner Hybriden-Gefährten, Gestaltwandlern, die mitten in der Verwandlung zwischen menschlicher und tierischer Gestalt „stehen geblieben“ zu sein scheinen, nehmen sie den Kampf gegen die Dynastien auf. Doch der eigentliche Gegner ist noch jemand ganz anderes. Jemand größeres. Der Hungrige Mann, der es auf die Macht über alle Arkadier abgesehen hat. Das Geheimnis um die „Löcher in der Menge“, das bereits in den beiden Vorgänger-Bänden aufgeworfen wurde, beginnt sich zu lüften, genauso wie das Geheimnis um Rosas Vater. Bald schon müssen Rosa und Alessandro erkennen, dass auch vermeintliche Verbündete andere, eigene Ziele verfolgen als die offensichtlichen. Und dass das Wort „Feind“ immer mehrere Facetten aufweist. So kommt es zu einem fulminanten Showdown zwischen Rosa, Alessandro und den Truppen des Hungrigen Manns.

Kai Meyer legt noch einmal eine „Schüppe“ drauf. Nachdem er in „Arkadien brennt“ eine rasante Verfolgungsjagd durch den New Yorker Central Park inszeniert hat, besteht „Arkadien fällt“ aus einer einzigen, langen Verfolgungsszene durch Sizilien. Das Tempo ist hoch, wird lediglich durch viele längere und aufklärende Dialogsequenzen unterbrochen, die die ganze Action mit viel Spannung und Atmosphäre schmücken. Über dem gesamten Roman liegt die melancholische Schwere, die die gesamte (bisherige) Trilogie ausmachte. Insbesondere das Ende – eine teils schwermütige, teils glückselige Dialogszene zwischen Rosa und Alessandro – wiegt schwer, zielt es doch auf die zentralen Fragen im Leben ab: Bestimmt der Zufall unser Geschick oder gibt es eine Vorbestimmung. Wer Kai Meyers Werk kennt, weiß, dass der Autor keine Antworten auf diese Fragen bereit hält. Und das ist auch gut so.

Andreas Fröhlich liest – was soll man noch anderes sagen – wieder einmal hervorragend. Die Betonungen sind gelungen, der leise Witz in einigen Textstellen kommt immer genau richtig rüber. Versuchen Sie einmal, Fröhlichs Lesung mitzusprechen, versuchen Sie die Betonungen nachzuahmen, dann wird Ihnen bewusst, wie stimmlich aufwändig er den Text interpretiert und wie locker er ihm doch scheinbar über die Lippen kommt. Dass auch der dritte Band des Hörbuchs auf 8 statt 6 CDs geliefert wird (wie es beim ersten Teil der Fall war), tut der Story sehr gut. Die Kürzung ist nicht so stark ausgefallen wie beim damaligen Teil 1 („Arkadien erwacht“).

„Arkadien fällt“ ist zunächst der Abschluss der Arkadien-Reihe. Vor Veröffentlichung des ersten Bandes sagte der Autor einmal, dass „Arkadien“ nicht als Trilogie geplant gewesen sei. Das Ende des dritten Bandes ist in der Tat ein Ende der ersten drei Teile. Das bedeutet aber nicht, dass nicht irgendwann einmal weitere folgen könnten. Als nächstes erscheint Meyers dritter Roman über „Die Alchimistin“ Aura Institoris (die eine kurze Erwähnung am Ende des „Arkadien fällt“-Hörbuchs findet, offenbar haben Aura, Rosa und Alessandro auf die eine oder andere Weise zueinander gefunden). Derzeit schreibt Meyer an einem Einzelband, mehr verrät er zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht.

„Arkadien fällt“ ist ein fantastischer All-Age-Roman, der eine erwachsene Schwere in einem jugendlich frischen Tempo bietet; vor der rustikalen Kulisse Siziliens mit einfallsreichen Charakteren und intelligenten Dialogen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ