Nordische Sagen und Märchen

Nordische Sagen und Märchen Hot

Michael Brinkschulte   12. November 2014  
Nordische Sagen und Märchen

Hörbuch

Untertitel
Von Trollen, Elfen und Eisriesen
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3
Altersempfehlung
ab 8 Jahren

Rückentext

Der nordische Sagenschatz

Götter, Riesen, Zwerge, Walküren, Meerjungfrauen und Eisdrachen. Deutschlands beliebteste Hörbuchsprecher erwecken die jahrtausendealten Mythen zum Leben, deren schillernde Gestalten bis heute faszinieren. Doch wer war der Göttervater Odin? Warum hatte Thor einen Hammer? Und was hat es mit den magischen Äpfeln der Göttin Idun auf sich? Der facettenreiche Sagenschatz – neu erzählt von Sybil Gräfin Schönfeld und atmosphärisch gelesen von Cathlen Gawlich, Simon Jäger, Stefan Kaminski, David Nathan, Melanie Pukaß und Oliver Rohrbeck.

„Der bekannteste Odins-Sohn war Thor. Wenn er seinen Hammer warf, rauschte die Luft und donnerte der Aufprall, sodass die ganze Erde bebte.“

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Mit musikalischen Einspielungen werden die insgesamt 49 Tracks voneinander abgegrenzt und dem Hörer jeweils eine kurze Verschnaufpause geboten. Die sechs im Rückentext angegebenen Sprecher machen ihre Sache gut und tragen die Texte trefflich vor. Die Verteilung der Texte auf die Sprecher ist etwas ungleich und Oliver Rohrbeck liest die wenigsten Texte.
Alle Titel der Texte, sowie die zugehörigen Sprecher findet der Hörer im Digipack, das die drei CDs beinhaltet. Die CDs selbst bieten Spielzeiten von 77 bis 89 Minuten und reizen somit die Möglichkeit der Speicherplatzes dieses Mediums zum Teil bis an die Leistungsgrenze aus.
Schade, dass von den Illustrationen/Bildern von Aljoscha Blau, die das gleichnamige Buch zieren, außer der Covergestaltung keine den Weg ins Digipack gefunden haben.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die nordischen Sagen sind vielfach Basis für Namen, die an sich geläufig sind, zumal einzelne auch von Hollywood aufgegriffen wurden. Auf der ersten CD dieses Hörbuchs wird dem Hörer ein wenig Hintergrundwissen vermittelt. Auf unterhaltsame und spannende Weise, jedoch hinsichtlich der Umsetzung durch die Sprecher eher ruhig angelegt, bekommt man Einblick in die Mysterien. Die darauf folgenden CDs widmen sich dann der Sagen und Märchenwelt, von Kobolden über ‚Die Meerfee‘ und ‚Die Hexenhaube‘ bis hin zu ‚Frau Mond‘ und der abschließenden ‚Stachelbeer-Fee‘ reicht das Spektrum der Texte.

Insgesamt erscheinen die von Sybil Gräfin Schönfeldt neu erzählten bzw. geschriebenen Texte unterhaltsam, bieten ein breites Spektrum und dadurch für jeden etwas.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ