Hohle Köpfe Hot

Michael Brinkschulte   29. Juli 2011  
Hohle Köpfe

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Morde in Ankh-Morpork! Ein mysteriöser Todesfall im Zwergenbrotmuseum und ein toter Priester lenken den Verdacht auf die Golems der Stadt: willenlose Arbeitswesen, die den Befehlen geheimer Schriftrollen in ihren Köpfen gehorchen. Kommandeur Samuel Mumm und die Stadtwache machen sich an die Klärung des Falls. Als sich auch noch ein Gift-Anschlag auf den Patrizier der Stadt, Lord Vetinari, ereignet, droht die Ordnung der Stadt aus den Fugen zu geraten …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Rufus Beck gibt diesem Hörbuch Stimmen, von denen er ja bekanntlich mehrere hat. Mit humorvollem Unterton liest Beck die gekürzte Fassung des 1996 erschienenen Buches. Auf sechs CDs ist das Hörbuch untergebracht. Die CDs stecken in einem ansprechend gestalteten Digipack, dem der Hörer weitere Informationen, wie auch Graphiken zum Buchinhalt entnehmen kann.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Terry Pratchett ist bekannt für schein schrägen Romane, die in der Scheibenwelt spielen, die auch ‚auf seinen Mist gewachsen ist‘, wie man so schön sagt. Das vorliegende Werk bietet eine in sich geschlossene Story, die zwischen Humor und Kriminalfall angelegt ist. Allerdings stellt die Story den dritten Teil der Wachen-Reihe dar. Und in dieser gehen den Hohlen Köpfen die Bücher ‚Wachen, Wachen!‘ und ‚Helle Barden‘ voraus, die das vorliegende Hörbuch leichter verständlich machen.

Durch den guten Vortrag von Rufus Beck und der ansprechenden Konstruktion der Geschichte, wird das Hörbuch zu einem kurzweiligen Genuss, der nicht nur, aber sicherlich vor allem, für Pratchett-Fans als Muss in die CD-Player gehört.

Note 1

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ