Über alle Grenzen

Über alle Grenzen Hot

Christine Rubel   13. Dezember 2019  
Über alle Grenzen

Hörbuch

Untertitel
Nach einer wahren Geschichte
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Liebe und Mut, Verrat und Flucht – eine Schwester hält zu ihrem Bruder
Voller Begeisterung zieht die bayrische Familie Alexander in den späten 1950er-Jahren vom Chiemsee nach Thüringen, wo der Vater Direktor im Erfurter Zoo wird. Ein Paradies für die Kinder Lotte, Bruno und deren Schwestern. Doch dann wird die Mauer gebaut, und es gibt kein Zurück. Obwohl der musikalisch hochtalentierte Bruno gerade frisch verheiratet und Vater geworden ist, flieht er Hals über Kopf in den Westen. Er ist frei, hinterlässt aber eine geschockte Familie, deren Leben nun vollends aus den Fugen gerät. Besonders als Bruno den Vater anfleht, seiner Frau und dem Baby zur Flucht zu verhelfen ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Lottes Familie ist zerbrochen. Als Kind ist sie mit ihren Eltern und Geschwistern nach Erfurt gezogen und nach dem Mauerbau eingeschlossen worden. Einzig Lottes Bruder Bruno flieht und das auch eher unüberlegt. Doch die Konsequenzen sind dramatisch. Denn nicht nur Bruno vermisst seine Familie schmerzlich, seine Angehörigen werden den Repressalien des Stasi-Regimes unerbittlich ausgesetzt. Als weitere Familienmitglieder fliehen können, ist es endgültig um die Familie geschehen. Doch es kommt noch schlimmer.

Hera Linds aufwühlende Familiengeschichte wird in zwei Zeitschienen erzählt. Einerseits findet Lotte ihren Bruder nach Jahrzehnten als gebrochenen Mann in einer Pflegeeinrichtung wieder. Sie pflegt ihn aufopferungsvoll, auch wenn er kaum mehr als „Ja“ sagen kann und schwer krank ist. Der zweite Strang berichtet von der Geschichte der Familie und das war deutlich interessanter, auch wenn die Kritik am Gesundheitssystem sicherlich in vielen Dingen berechtigt ist. Ein Kapitel der deutschen Geschichte, das nicht vergessen werden darf. Mir war der Pflegeteil zu dominierend und zu dick aufgetragen, auch hätte ich mir mehr Zusammenhänge mit dem politischen Gefüge gewünscht. Beate Rysopp liest gefühlvoll, auch wenn die 11 Stunden einige Längen aufweisen.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ