Piccola Sicilia

Piccola Sicilia Hot

Christine Rubel   25. Dezember 2018  
Piccola Sicilia

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Was, wenn deine Familie in Wahrheit eine andere ist?
»Piccola Sicilia«, das italienische Viertel der lebensfrohen Mittelmeerstadt Tunis, 1942. Drei Religionen leben in guter Nachbarschaft zusammen – bis der Krieg das Land erreicht. Im Grand Hotel Majestic trifft der deutsche Fotograf Moritz die italienische Jüdin Yasmina. Doch sie hat nur Augen für Victor, den Pianisten. Als Victors Leben in Gefahr ist, kann nur Moritz ihn retten … Sizilien, heute: Schatztaucher ziehen ein Flugzeugwrack aus der Tiefe. Die Berliner Archäologin Nina sucht ihren verschollenen Großvater und trifft eine unbekannte Verwandte, die ihr Leben auf den Kopf stellt. Gemeinsam enthüllen sie ein faszinierendes Familiengeheimnis. Drei Frauen aus drei Ländern und drei Kulturen – verbunden durch eine Liebe, die alle Grenzen überwindet. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Multikulti und eine Reise in die jüngere Geschichte. Diese beginnt in Berlin, wo die Archäologin Nina Nachricht erhält, dass das Flugzeug ihres verschollenen Großvaters gefunden wurde. Nur zögerlich fährt sie an die Fundstelle. Doch was sie findet, ist etwas ganz anderes: Die Geschichte, die hinter seinem Verschwinden steckt. Denn ihr Großvater, der seine deutsche Verlobte schwanger zurückließ, um in Afrika zu kämpfen, hatte einen Grund, um dort zu bleiben. In Tunis, wo Juden, Christen und Moslems friedlich zusammenlebten, vor der deutschen Besatzung, zu der er gehörte.

Daniel Speck verbindet Religionen und Menschen im quirligen Piccola Sicilia miteinander, durch eine Geschichte, die zwar eindringlich und bildhaft geschrieben wurde, jedoch am Ende mehr Fragen aufwirft und mich irgendwie ratlos zurücklässt. Die Protagonisten, denen der Hörer 18 Stunden folgt, verstreuen sich nach einem kurzen Zusammentreffen wieder in alle Welt. Eine Dreiecksliebesgeschichte mit geschichtlichem Hintergrund und ohne Ende. 

Gelesen wird der weibliche Part von Luise Helm und der Part von Moritz von Michael Rotschopf. Das tut der sehr gefühlsorientierten Story gut, vermag jedoch nicht die Längen zu überspielen. Die autorisierte Lesefassung wird im Pappschober auf drei MP3 dargeboten, mit einem Verzeichnis der Romanfiguren, einer Landkarte und einem Lied.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ