Das alte Böse

Das alte Böse Hot

Michael Brinkschulte   07. November 2017  
Das alte Böse

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

ER IST ÜBER ACHTZIG. EIN MANN MIT VERGANGENHEIT.
SIE IST ÜBER ACHTZIG. EIN IDEALES OPFER.
EIGENTLICH KLAR, WIE DIE SACHE AUSGEHEN WIRD.
DOCH ROY HAT SEINE RECHNUNG OHNE BATTEY GEMACHT.
 
Roy und Betty haben sich über ein Datingportal im Internet kennengelernt – ungewöhnlich für zwei Menschen über 80. Bald ist Roy in Bettys Haus auf dem Lande eingezogen. Doch irgendetwas führt er im Schilde. Roy ist ein Krimineller: Mit 70 hat er gutgläubige Anleger betrogen, mit 50 im Rotlichtbezirk von Soho schmutzige Geschäfte gemacht, als junger Mann noch Schlimmeres getan – und auch der Greis folgt noch dem Trieb, anderen Menschen Böses anzutun. Wer ist dieser Roy? Sicher nicht der, der er zu sein vorgibt. Die Spur seiner Taten führt bis in die Kriegszeit. Nach Deutschland. Und die arglose Betty scheint nichts zu ahnen …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Dietmar Bär leiht diesem Hörbuch seine Stimme und legt eine hervorragende Lesung vor. Durch seine markante, weiche und wendungsreiche Stimme versteht er es die unterschiedlichen Stimmungen dieses Romans aufzugreifen und den Hörer zu fesseln.
Die gekürzte Lesung füllt mit fast acht Stunden Spielzeit die sechs CDs, die in einem Digipack stecken. Darin sind Informationen zum Autor und zum Sprecher nachzulesen.
Das schlichte Cover mit der Schlange unter dem Titel passt meines Erachtens richtig gut zum Inhalt.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Betty und Roy lernen sich bei einem Date kennen, das über das Internet angebahnt wurde. Beide sind nicht mehr die jüngsten und haben keine Zeit zu verschwenden, wie es scheint. Denn Roy zieht schnell bei Betty ein. Ein Zustand, der nicht allen gefällt, vor allem nicht Bettys Enkel. Doch damit nicht genug. Roy schmiedet Pläne Betty um ihr Erspartes zu bringen. Was er jedoch nicht weiß: er wurde längst durchschaut.
 
Der Hörer dieses Hörbuches wird von der Geschichte schnell gefesselt. Was zunächst wie eine romantische Rahmenhandlung erscheint entpuppt sich im weiteren Verlauf zu einem dramatischen Thriller, dessen Auflösung weit in der Vergangenheit liegt. 
Nicholas Searl versteht es dem Hörer die verschiedenen Zeitebenen und Ereignisse zu präsentieren, sodass dieser sich Schritt für Schritt der Lösung des Falles nähert. Ein wendungsreiches und berührendes Hörbuch, das Geschichte und heutiges Leben verbindet, allerdings stellenweise etwas langatmig und vorhersehbar wirkt. Darüber hilft Dietmar Bär allerdings bestens hinweg.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ