Samiras Blues Hot

Christine Rubel   19. November 2011  
Samiras Blues

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Dies ist die Geschichte von Samira, die auf ihren schmalen Schultern die Last einer ganzen Welt trägt. Einer Welt voller Schrecken, voller Vernachlässigung, voller Brutalität. Samira, die mit ihrer kaputten Familie aus dem nahen Osten illegal nach Deutschland einreist, Samira, die unter der Gleichgültigkeit ihrer Mutter leidet und unter der Trunksucht ihres Vaters. Samira, die beschließt, für ihr eigenes Leben zu kämpfen, bevor sie untergeht, ganz egal, wie hoffnungslos es auch aussehen mag.
Bereits zum zweiten Mal arbeiten Deutschlands bekanntester Blues-Pianist Christian Willisohn und Deutschlands meistgelesener Krimiautor Jacques Berndorf zusammen. Wie schon bei „Otto Krause hat den Blues“ haben die beiden hier mit ihren Reibeisenstimmen ein sensibles Hörstück der Extraklasse geschaffen, bei dem Text und Musik eine kaum je dagewesene Verbindung eingehen und eine Geschichte, randvoll mit Blues, erzählen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Was für eine Geschichte! Tieftraurig und doch voller Mut und Lebenswillen.

Was Samira alles auf sich nehmen muss, um ihre kleine Familie zusammenzuhalten, ist eigentlich unmöglich. Aber sie schafft es, ihre kleinen Brüder zu versorgen und sich um ihren alkoholkranken Vater zu kümmern, gibt ihr eigens Leben für die anderen fast auf.

Untermalt mit eigens dafür geschaffenem Blues ist es eine ungewöhnlich erzählte Geschichte der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Die Stimmen der beiden Interpreten passen wunderbar dazu.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ