Gibraltar Hot

Michael Brinkschulte   30. April 2013  
Gibraltar

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Das Spiel mit den Millionen

Bei dem Versuch, mit griechischen Staatsanleihen ein lukratives Spekulationsgeschäft zu machen, hat der Investmentbanker Bernhard Milbrandt seine Bank und seine Reputation ruiniert. Schnell bringt er noch ein paar Millionen beiseite und sucht in einer verlassenen Ferienanlege an der spanischen Küste Zuflucht. Während er fieberhaft immer weiter mit virtuellen Beträgen jongliert, entbrennt eine Verfolgungsjagd nach ihm und dem Geld, die bis nach Gibraltar führt. Am Ende muss nicht nur er sich seiner Schuld stellen – auch das traditionsreiche Berliner Bankhaus ist tief in einen Skandal verstrickt.
Eine psychologische Studie und hochspannende Geschichte über menschliche Gier, gelesen von Torben Kessler.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Die gekürzte Lesung des Romans von Sascha Reh ist auf 6 CDs mit einer Gesamtspielzeit von rund 460 Minuten gebannt. Die CDs stecken in einem Digipack, welches mit zwei Zitaten aus dem Roman, sowie je einer kurzen Vita von Autor und Sprecher bedruckt ist.
Torben Kessler liest dieses Hörbuch mit viel Geschick und setzt seine Stimme zielgerichtet ein, um die Atmosphäre der einzelnen Passagen zu unterstützen.


Resümee/Abschlussbewertung:

Startend mit einem sachlichen Zeitungsartikel, wird der Hörer durch die ebenso sachlich agierende Stimme von Torben Kessler bei diesem Hörbuch begrüßt. Daran anschließend entwickelt Autor Sascha Reh unterschiedliche erzählperspektiven, die durch den Sprecher ebenso aufgegriffen und unterstützend umgesetzt werden.
Bernhard Milbrandt hat seine Bank ruiniert, Millionenbeträge verzockt. Doch warum? Und Wie konnte es so weit kommen? Neben dem „Täter“ treten auch dessen Frau, der Sohn des Bankeigentümers, dieser selbst, sowie dessen Frau auf den Plan. Der Hörer erfährt Hintergründe, Werdegänge und bekommt einen Einblick in die Machenschaften, Spekulationen und Intrigen, die im Umfeld der Bank von statten gingen. Retrospektive Passagen wechseln sich ab, bis alles in Gibraltar endet.

Sascha Reh setzt mit seinem Roman Akzente und geht mit den Gepflogenheiten im Bankwesen ins Gericht. Dies geschieht auf mehreren Ebenen, wodurch der Hörer aus unterschiedlichen Perspektiven mit Informationen versorgt wird. Ein tiefgründiger Roman, der aktueller kaum sein könnte.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ