Der Kilo-Killer Hot

Nico Steckelberg   08. März 2009  
Der Kilo-Killer

Hörbuch

Untertitel
Ein Jahr im Schlankheitswahn
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ein Mann will nach unten. Stephan Bartels, geboren 1967 in Hamburg, studierte zunächst auf Lehramt, arbeitete nebenbei in Nachtschichten bei der Post und brillierte im Mittelfeld diverser Bezirksligavereine. 1996 holte ihn die Henri-Nannen-Schule von der Straße und machte ihn zum Journalisten. 1998 landete er als Redakteur bei der BRIGITTE. Seit acht Jahren macht er als freier Autor Porträts und Reisegeschichten für diverse Magazine, außerdem schreibt er über Musik, Krimis, Fußball und Psychothemen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Stephan Bartels ist dick. Das hat er mit vielen anderen Deutschen gemeinsam.
Er ist Autor der Brigitte und kämpft seit einigen Jahren mit einem sehr großen Bauch, der nicht nur seinen Gesundheitszustand schleichend verschlechtert hat, sondern auch seinen Gemütszustand und den seiner Familie. Der Bauch nervt, klar, aber wie kann man dem alten Trott entkommen? In einem Web-Blog soll Bartels seine Abnehm-Erfolge und -Misserfolge mit der Welt teilen. Und das tut er dann auch.

Wie es in ihm aussah während der Zeit des Verzichts, der Versuchung und der vielen Rückfälle, das erzählt er persönlich in seinem neuen Hörbuch "Der Kilo-Killer". Kaum ein anderer Mensch spricht so offen über innere Barrieren, den Schweinehund, der viel zu oft die Oberhand gewinnt und die Verlockungen des Essens und des Faulenzens, obwohl es doch eigentlich ums Abnehmen gehen sollte.

Seine Erfahrungen sind 100% nachvollziehbar und wer selbst mit seinem Körpergewicht zu kämpfen hat, findet sich in vielen Kapiteln wieder. Aber Bartels schafft mehr als Wiedererkennen: Er schafft Motivation und bietet Hilfen, durchzuhalten, indem er beschreibt, wie er gescheitert ist und sich wieder aufgerappelt hat.

Ein tolles Hörbuch, das sicher auch den Schlanken unter uns gefallen dürfte. Auch wenn Stephan Bartels kein gelernter Sprecher ist und man das natürlich auch merken kann, bringt diese "Autorenlesung" die notwendige Authentizität mit sich, die ein halb Sach- / halb Unterhaltungsbuch haben sollte. Prima.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ