Adams Apfel und Evas Erbe

Adams Apfel und Evas Erbe Hot

Astrid Daniels   14. März 2016  
Adams Apfel und Evas Erbe

Hörbuch

Untertitel
Wie die Gene unser Leben bestimmen und warum Frauen anders sind als Männer
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Wie funktioniert die genetische Lotterie des Lebens? Was ist typisch für Männer, was ist typisch für Frauen? Warum verhalten wir uns so, wie wir es tun? Warum haben wir die gleichen Talente wie der Vater oder die gleichen Charaktereigenschaften wie die Großmutter? Wo endet die Macht der Gene, und was lässt sich durch Ernährung, Erziehung und Kultur ändern? Der Evolutionsbiologe Axel Meyer beschäftigt sich mit den »heißen Eisen« der Genforschung und erläutert, was zu Themen wie Geschlecht vs. Gender, Intelligenz, Homosexualität und ethnischen Unterschieden bekannt ist. Provokant, anschaulich und auf aktuellem Forschungsstand zeigt er auf, wie stark uns Gene bestimmen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,3

„Adams Apfel und Evas Erbe“ kommt unscheinbar in weißem Pappschuber daher. 

Ich wusste nicht so recht ob ich eine langweilige Abhandlung über Gene oder eine ins komische gezogene Satire erwarten sollte. Ich wurde positiv überrascht! Das Hörbuch ist sehr unterhaltsam und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt. 

Ein Kritikpunkt könnte die Wiederholung des Biologieunterrichts sein, mit der der Autor den Hörer in das Thema einführt. Für diejenigen, die sich auf dem Gebiet auskennen, könnte dies eher mäßig interessant sein. Mir persönlich hat die Auffrischung gut getan. 

Axel Meyer bietet Laien einen guten Einblick in den aktuellen Stand der Genforschung. Außerdem räumt er mit einigen Mythen rund um Gene auf. Der Sprachstil ist sehr flüssig und hält eine gute Mischung an Informationen, Witz und Unterhaltung bereit. Trotz der oftmals sehr sachlichen Ausführungen, ist es nie langweilig. Der Hörer lernt auch einiges über sich selber und die eigene Familiengeschichte. 

„Adams Apfel und Evas Erbe“ liefert eine Menge Fakten und praktische Informationen zum Thema Genetik. An den entscheidenden Punkten verliert sich der Autor leider in nicht zum Thema passenden Ausschweifungen und verteufelt u. a. den Zeitgeist als solchen. 

Ich persönlich habe mich trotzdem sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Hörbuch allen, die keine Biologie Experten sind, empfehlen. 
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ