Wie soll ich sagen ...? Hot

Michael Brinkschulte   11. Dezember 2017  
Wie soll ich sagen ...?

Comedy u. Kabarett

Interpret/Künstler
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl der Medien
2
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Rückentext:
 
Seit 2014 tourt der Altmeister der deutschen Comedy mit seinem Live-Programm ‚Wie soll ich sagen…?‘ und macht die Säle voll bis auf den letzten Platz. Jürgen von der Lippe durchleuchtet unseren Alltag, das komplizierte Verhältnis zwischen Mann und frau, die oft verwirrende deutsche Sprache – und kitzelt unsere Lachmuskeln exakt dort, wo sie es am allerliebsten haben. Und wenn er zur Gitarre greift, zeigt sich: er kann – auch nach 40 Jahren – immer noch Ohrwürmer. Jürgen von der Lippes 100%ig wirksamer „Sorgenmalverpissen-Geist“ sorgt für ein nachhaoltiges Stimmungs-Hoch!
 
Hörspiegel Meinung:
 
Schon zu Beginn wird einmal mehr deutlich, dass Jürgen von der Lippe das Publikum in seinen Bann schlagen kann und dieses zu brüllendem Lachen animiert. Leider sind einige der Gags visuell gebunden, wodurch der Hörer zwar die Lacher und Reaktionen des Publikums erlebt, die Gründe dafür aber zuweilen nicht mitbekommt. Doch der Prozentsatz dieser Situationen ist auf den beiden CDs nicht so groß, dass es zu übermäßigen Beeinträchtigungen käme. Rund zwei Stunden Spielzeit sind auf den beiden CDs zu hören. 
Lieder, Witze, typische Comedy und natürlich auch die ein oder andere schräge Figur, wie der beliebte Kalle sind mit im Gepäck. 
Im Fokus steht oftmals die Sprache, wobei von der Lippe einerseits fachliche Tiefe beweist, andererseits aber nicht oberlehrerhaft daher kommt. Viel mehr spielt er direkt mit dem Publikum, aus dem er in einzelnen Sequenzen des Programms einzelne Personen auf die Bühne holt. Zudem setzt er auf intensives Stimmspiel und versteht es blendend dem Hörer durch gezielte Umschreibungen Bilder vor das geistige Auge zu zaubern.
 
Mit diesem Programm zeigt Jürgen von der Lippe, dass er noch lange nicht am Ende seines Könnens angelangt ist.
Und ein neues Programm ist bereits in Planung. Man darf gespannt werden.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ