Superwoman Hot

Michael Brinkschulte   12. März 2017  
Superwoman

Comedy u. Kabarett

Interpret/Künstler
Label/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl der Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Die Queen des 'Denglish' ist mit einem Programm aus Wortbeiträgen und Songs zu gleichen Teilen zurück. Gayle Tufts stellt in diesem Programm, das sich vornehmlich an das weibliche Publikum richtet, aber auch einigen Männer in die Reihen der Zuschauer geholt hat, die Superheldenthematik in den Fokus. Das Intro ‚Superwoman‘ und der darauf folgende Wortbeitrag ‚Superhelden‘ stellen nur den Einstieg dar, denn auch ‚Superoma‘ und ‚Reale Helden‘ finden sich im Rahmen der Betrachtung durch die Frau, die geschickt englische und deutsche Sprache zu vermischen weiß. Und Frau Tufts wird politisch, wobei dieses Spektrum der kabarettistischen Auseinandersetzung fast beiläufig eingestreut wird.
Am Flügel wird Gayle Tufts durch Marian Lux begleitet, dessen Spiel bei den Songs eine gute Unterstützung für die Sängerin Gayle Tufts darstellt.

Ein Programm, das sich der gesellschaftlichen Entwicklung widmet und unter anderem  Themen wie ‚Superfoods‘ oder ‚Fitbit‘ aufgreift, um dann wieder zur Superheldenthematik zurück zu kehren, die im letzten Lied ‚Holding out for a Hero‘ seinen Abschluss findet.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ